Wer Hinweise zum Täter geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei. Symbolbild: WR
Neustadt

Kioskräuber in die Flucht geschlagen

Von
Mit einer Rohrzange konnte ein Kioskbesitzer am Mittwoch einen Räuber vertreiben.

Ein maskierter Mann betrat am Mittwoch gegen 21.20 Uhr den Kiosk am Buntentorsteinweg und bedrohte den 71-jährigen Betreiber mit einem Messer. Er hatte eine dunkle Sporttasche dabei und forderte die Herausgabe von Bargeld.

Tasche blieb an der Türklinke hängen

Der 71-Jährige dachte aber gar nicht daran und vertrieb den Mann mit einer Rohrzange in der Hand. Auf der Flucht blieb der Räuber mit seiner Sporttasche an der Türklinke hängen und ließ notgedrungen sein Gepäck im Laden.

Der Verdächtige rannte in Richtung Leibnizplatz. Er wurde mit 190 bis 195 Zentimeter als auffallend groß beschrieben und war dunkel gekleidet. Sein Gesicht verdeckte der Räuber mit einem Tuch.

Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Nummer 0421/362 38 88 entgegen.

Ein Hinweis der Polizei: Das Handeln des Kioskbesitzers war mutig, hätte aber auch zu Verletzungen führen können, da man nie weiß, wie bewaffnete Täter reagieren. Bringen Sie sich nicht in Gefahr, merken Sie sich Tätermerkmale sowie Fluchtrichtung und rufen Sie umgehend die Polizei unter 110.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.