60 Kinder waren beim Sporttag mit dabei und haben sich mit Erfolg ausgetobt. Denn alle erhielten die silberne oder goldene Urkunde am Ende. Foto: TSV Achim
Kinder stark machen

Sport zur Suchtprävention

Von
Der TSV Achim veranstaltete zusammen mit der Bürgerstiftung eine "Kinder stark machen"-Aktion.

Der TSV Achim hat eine „Kinder stark machen“-Aktion in der Grundschule am Paulsberg sowie in der Grundschule Uesen veranstaltet. Bei der Aktion handelt es sich um eine Mitmach-Initiative für frühe Suchtprävention der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Doch Suchtvorbeugung und Sport wie hängt das zusammen? Maßgeblich für die Persönlichkeitsentwicklung ihres Kindes sind natürlich die Eltern verantwortlich.

Allerdings können auch Lehrer und Trainer den Nachwuchs in seiner Entwicklung unterstützen und stärken. Sportvereine beispielsweise bilden für viele Kinder die wichtigste Freizeitmöglichkeit.

Sport zur Suchtprävention

Egal ob im Einzel- oder Teamsport, im Verein können Kinder ihre Grenzen austesten und Fähigkeiten entwickeln. Dabei hilft Sport den Kindern nicht nur körperlich stark zu werden.

In den einzelnen Kursen lernen die Sprösslinge unter anderem sich in eine Gruppe einzufügen und gemeinsam das selbe Ziel zu verfolgen, Rücksicht zu nehmen und mit Erfolg und Misserfolg zurechtzukommen.

Zusätzlich entwickeln sie ein Bewusstsein für ihren Körper, Einsatzbereitschaft und lernen ihre persönlichen Stärken besser kennen. So fällt es dem Nachwuchs leichter Selbstbewusstsein aufzubauen.

Suchtprävention durch starke Persönlichkeit

All dies sind Aspekte für eine starke Persönlichkeit mit der man später selbst unter Gruppenzwang „Nein“ zu Suchtmitteln sagen kann. Dafür veranstaltete der TSV Achim in den Grundschulen einen Sporttag an dem fast 60 Kinder teilnahmen.

Hier war lediglich mitmachen angesagt. Es ging ums dabei sein. Wer am höchsten und weitesten springen konnte, war unwichtig. So wurde sich warm getanzt, gedribbelt und geschossen – ganz ohne Leistungsdruck.

Auszeichnungen für alle

Dafür bekam jeder Teilnehmer am Ende eine Urkunde und eine DFB-Anstecknadel. Wer die volle Punktzahl erreichte, bekam außerdem noch einen Fußball von der Bürgerstiftung Achim geschenkt. Diese hat den Sporttag finanziell unterstützt.

Bei der Siegerehrung übersprangen alle Kinder die Bronze-Auszeichnung, sodass 29 silberne und 27 goldene Urkunden verliehen wurden. Der TSV Achim bedankt sich bei allen Helfern sowie den Grundschulen, die sich dafür angeboten haben.


Weitere Informationen zu der Mitmach-Initiative „Kinder stark machen“ gibt es hier.

Teile jetzt den Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.