Im Paradies serviert der Chef selbst: Christian Böhme.Foto: Barth Im Paradies serviert der Chef selbst: Christian Böhme.Foto: Barth
Gastrotest

Gelungene One-Man-Show

Von
Perfekte Sauce Hollandaise in Christians Schlemmerparadies:

Ambiente

Zwei Eingänge: Einer führt direkt in die Küche, der andere in ein nicht sehr großes Bistro. Insgesamt wirkt dort alles etwas behelfsmäßig – aber liebevoll – zusammengestellt. Zu sehen gibt es Palmen mit bunten Lichterketten, Lichtanlagen mit farbigen Folien, teilweise unverputzte Wände, eine kleine Bar und ein Fernseher, in dem ein Musikprogramm läuft. Das Lokal ist nicht barrierefrei.

Essen

Vor allem Schnitzelgerichte stehen auf der Karte. Wir nehmen das nach Zigeuner Art für 9,90 Euro. Was kommt ist ein dünn und knusprig paniertes Stück zartes Schweinefleisch, angerichtet mit heißen Pommes und einer ordentlichen Portion Ruccolasalat mit Balsamico-Dressing. Glücklicherweise nicht komplett über die Panade verteilt befindet sich ein Klecks Zigeunersauce mit Maiskörnern und frischer Paprika. Falls das nicht reicht, bekommen wir noch eine volle Sauciere dazugestellt. Insgesamt lecker, nur die Sauce hätte noch etwas mehr Pepp vertragen können.

Die Gemüsepfanne mit Fetakäse kostet ebenfalls 9,90 Euro. Frisch angebratene Paprika, Zucchini und Rosenkohl liegen an heißen Kroketten und sind bedeckt mit etwas Ruccolasalat und cremigen Feta-Stücken. Auch hier sind ein paar dekorative Spritzer Balsamico über dem Essen verteilt. Die Sauce Hollandaise wird separat in einer Sauciere gereicht und ist der eigentliche Knaller: Frisch aufgeschlagen, noch leicht schaumig und wunderbar cremig rundet sie das Gericht perfekt ab.

Service

Christian ist eine One-Man-Show: Namensgeber, Kellner, Koch und Gastgeber in Personalunion, ungekünstelt und herzlich. Wir fühlen uns willkommen und gut aufgehoben.

Preise

Insgesamt ist das Essen nicht gerade sehr günstig, dafür wird es aber frisch zubereitet. Auch die Getränke sind nicht gerade billig: Ein Wasser (0,25l) kostet 2,40 Euro, ein Bier (0,3l) 3 Euro und der güns­tigste Wein (0,2l) 4,80 Euro.

Fazit

Tatsächlich: Ein kleines Schlemmerparadies.

Infos:
Christians Schlemmerparadies
Außer der Schleifmühle 84
montags bis freitags 11 bis 22 Uhr, samstags 16 bis 23 Uhr, 0421 / 33 02 535
christians-schlemmerparadies.de


Alle Restauranttests finden Sie hier.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.