Kümmern sich ums leibliche Wohl im Jannings: Jan Janning und Lucie Schneider-Salamon. Foto: Schlie Kümmern sich ums leibliche Wohl im Jannings: Jan Janning und Lucie Schneider-Salamon. Foto: Schlie
Gastrotest

Originelle Kombinationen

Von
Im Jannings werden italienische Klassiker mit neuen Ideen serviert.

Ambiente

Gleiches Essen, gleiches Ambiente, gleiches Personal – nur der Name ist neu: Das Loui & Jules nennt sich nun Jannings. Das Ecklokal ist nicht groß, überzeugt uns aber mit gemütlichem Schick. Helle Farben, viel Licht und klare Strukturen dominieren. Aufgelockert wird das aufgeräumte Ambiente durch dunkle Holzmöbel aus massiven Bohlen. Hinter einem erstaunlich großen Tresen – und gut einsehbar – wird täglich frische Pasta hergestellt. Auch eine schöne und bestens umgesetzte Idee: die geschickt platzierten Graffiti, die Regale, Bilder oder Hunde zeigen. Das Restaurant ist barrierefrei.

Essen

Die Pizza Thunfisch aus dem Holzofen kostet 8,90 Euro und ist belegt mit fruchtiger Tomatensoße, Thunfisch, roten Zwiebeln, Kapern
und Mozzarella. Der sehr dünne Knusperboden ist ausreichend belegt. Glücklicherweise nicht so üppig, dass der Teig durchsuppt – die bestmögliche Kombination. Nur die Kapern sind vielleicht ein wenig dominant. Insgesamt lecker.

Die Pasta mit Falafel kostet 11,50 Euro. Die große Portion hausgemachter und auf den Punkt gegarter Mafaldine liegen in einer Tomatensoße, mit dezent orientalischen Aromen. Grüne Peperoni, rote Zwiebeln, Kirschtomaten und frisch gehobelter Parmesan runden das Gericht ab. Dazu gibt es noch mehrere Falafelbällchen, die geschmacklich zwar hervorragend passen, aber dadurch, dass sie in der Soße mitgekocht wurden, nicht wie erwartet knusprig sind.

Service

Sehr freundlich und aufmerksam, ohne zu viel Präsenz zu zeigen.

Preise

8,90 Euro für die Pizza und vor allem 11,50 Euro für das Nudelgericht scheinen auf den ersten Blick nicht gerade ein Schnäppchen zu sein. Andererseits werden die Gerichte frisch zubereitet und sind teilweise originell kombiniert. Die Getränkepreise passen dazu: Ein Wasser (0,25l) kostet 2,50 Euro, ein Bier (0,3l) 3 Euro und den günstigsten Wein (0,2l) gibt es ab 5,90 Euro.

Fazit

Prima: Hausgemachte italienische Küche mit dem gewissen Extra.

Infos:

Jannings
Vor dem Steintor 139
montags bis sonntags
12 bis 23 Uhr geöffnet
0421 / 79 42 55 88
jannings-bremen.de


Alle Restauranttests finden Sie hier.

Teile jetzt den Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function acf_get_setting() in /var/customers/webs/kps/live2.weserreport.de/public_html/wp-content/plugins/complianz-gdpr/integrations/plugins/acf.php:7 Stack trace: #0 /var/customers/webs/kps/live2.weserreport.de/public_html/wp-includes/class-wp-hook.php(287): cmplz_acf_script(Array) #1 /var/customers/webs/kps/live2.weserreport.de/public_html/wp-includes/plugin.php(206): WP_Hook->apply_filters(Array, Array) #2 /var/customers/webs/kps/live2.weserreport.de/public_html/wp-content/plugins/complianz-gdpr/class-cookie-blocker.php(121): apply_filters('cmplz_known_scr...', Array) #3 /var/customers/webs/kps/live2.weserreport.de/public_html/wp-content/plugins/complianz-gdpr/class-cookie-blocker.php(41): cmplz_cookie_blocker->replace_tags('...') #4 [internal function]: cmplz_cookie_blocker->filter_buffer('...', 9) #5 /var/customers/webs/kps/live2.weserreport.de/public_html/wp-includes/functions.php(4609): ob_end_flush() #6 /var/customers/webs/kps/live2.wese in /var/customers/webs/kps/live2.weserreport.de/public_html/wp-content/plugins/complianz-gdpr/integrations/plugins/acf.php on line 7