Beim Free-Floating-Modell können die Autos in bestimmten Zonen geparkt werden und müssen nicht zu festen Stationen gebracht werden. Foto: Ute Ihlenfeldt / cambio
Ab Sommer 2020

Cambio startet in Bremen ein Free-Floating-Modell

Von
Das bestehende Modell mit festen Stationen wird damit erweitert. Los geht es mit 50 Fahrzeugen.

Bisher gibt es in Bremen nur stationsgebundenes Car-Sharing. Nun hat der Anbieter Cambio angekündigt, sein Angebot zu erweitern: Ab Sommer 2020 sollen zusätzlich insgesamt 50 Fahrzeuge im Free-Floating-Modell ausgeliehen werden können. Die Preise für das Free Floating sollen sich nicht vom stationsbasierten Leihmodell unterscheiden.

Der Unterschied: Für die Ausleihe der Autos gelten weder feste Rückgabe-, noch feste Ausleihstationen. Die Buchung läuft über das Smartphone, über die Cambio-App kann zudem geschaut werden, wo das nächste Auto steht. Dieses kann dann für 15 Minuten geblockt werden, bis die eigentliche Nutzung beginnt.

Parkplätze müssen in festgelegten Zonen liegen

Die neuen Free-Floating-Fahrzeuge sind aber nicht überall buchbar: Die Parkplätze liegen in einer von Cambio ausgewiesenen Zone nahe der Innenstadt. Darin enthalten sind Walle, Findorff, Schwachhausen, das Viertel und Teile der Neustadt. Nicht enthalten sind beispielsweise der Flughafen und der Hauptbahnhof.

In dem vorgegebenen Gebiet müssen eigenständig kostenlose Parkplätze gefunden werden. Auch beim Anwohnerparken wird keine Ausnahme gemacht. Die Stadt Bremen hat nach Angaben von Cambio bisher nicht auf Anfragen des Unternehmens bezüglich eigener Parkplätze reagiert und auch keine anderen Auflagen erteilt.

Cambio hat in Bremen 18.000 Kunden

„Free Floating funktioniert nur als Add-on zu unserem traditionellen Modell. Wir wollen die Stadt nicht mit Hunderten zusätzliche Autos zustellen, die am Ende keiner nutzt“, erklärt Cambio-Geschäftsführer Joachim Schwarz. Nur die Kombination sei sinnvoll, das haben laut Schwarz nun schon mehrere Studien nachgewiesen. Mit dem neuen Modell soll Cambio weiter wachsen.

Die Cambio-Gruppe ist der größte Car-Sharing-Anbieter in Bremen, sie zählt mittlerweile mehr als 18.000 Kunden in Bremen. Die Flotte besteht aus rund 380 Autos.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.