Kommt noch Bewegung im Sommerreisegeschäft? Das Flugangebot ab Bremen deckt aktuell die wichtigsten Klassiker am Mittelmeer ab.Foto: Schlie Kommt noch Bewegung im Sommerreisegeschäft? Das Flugangebot ab Bremen deckt aktuell die wichtigsten Klassiker am Mittelmeer ab. Foto: Schlie
Sommerurlaub 2020

Mehr Sicherheit im Sommerurlaub

Von
Reiseveranstalter bietet Pauschalreisenden bei Buchung bis Ende 2020 eine kostenlose Covid-Versicherung an.

Ferienhochsaison 2020 in Deutschland, doch viele Deutsche zögern, ins Ausland zu reisen.
Zu groß ist die Angst vor einer zweiten Coronawelle und die Unsicherheit, was passiert, wenn die Krankheit im Ausland ausbricht.

Kostenlose Corona-Police

Für größtmögliche Sicherheit im Urlaub will nach eigenen Angaben jetzt Deutschlands größter Touristikkonzern  TUI sorgen: mit der kostenfreien Versicherung „Covid Protect“.
Der Schutz gilt für alle TUI-Reisenden, die bis Ende 2020 in den Urlaub fahren, und greift nicht nur für Neubuchungen. Auch Pauschalurlauber, die bereits gebucht haben, sollen laut TUI davon profitieren.
„Das Angebot ist zwar kein Ersatz für eine Reiserücktritt- oder -krankenversicherung, aber schön, wenn man es hat“, sagt Kerstin Becker-Eiselen von der Verbraucherzentrale Hamburg.
Natürlich gebe es auch hierbei Fristen, die im Falle eines Falles einzuhalten seien und die Versicherung greife beispielsweise nicht, wenn am Tag der Abreise für den Zielort eine Reisewarnung ausgegeben worden sei. Aber Covid Protect „ist eindeutig ein Plus und kostet ja auch nichts“, sagt die Versicherungsexpertin.

Virtueller Kontakt zum Arzt

Das Angebot umfasst unter anderem eine Rund-um-die-Uhr-Notfall-Hotline und die Möglichkeit, einen deutschsprechenden Arzt virtuell zu kontaktieren.
Zudem übernimmt TUI die Kosten für einen Coronatest am Urlaubsort und für die Heilbehandlung sowie für die Quarantäne bis zu einem Festbetrag. Auch ist die medizinische Rückführung des mit dem Sars-Cov-2-Virus erkrankten Patienten nach Deutschland im Ambulanzjet in ein Krankenhaus nahe des Wohnortes möglich; vorausgesetzt, es sprechen keine medizinischen Gründe oder sonstigen regulatorischen Vorschriften wie etwa Flugverbote dagegen.
„Wir wollen unseren Kunden die Gewähr geben, dass ihnen während des Urlaubs im Regelfall keine zusätzlichen Kosten im Zusammenhang mit Covid-19 entstehen, die durch eine reguläre Reisekrankenversicherung nicht abdeckt sind“, begründet TUI-Deutschland-Chef Marek Andryszak die Offerte des Konzerns.
Diese kommen nämlich im Fall von Pandemien meist nicht für die damit verbundene Kosten auf.
„Letztlich musste man sich etwas einfallen lassen, damit die Leute sich wieder trauen zu verreisen. Die Reisebranche liegt am Boden und das Geschäft muss ja irgendwie wieder angekurbelt werden“, sagt Verbraucherschützerin Becker-Eiselen.
Die Covid-Policen sollen als Buchungsanreiz dienen. Foto Pexels auf Pixabay

Die Covid-Policen sollen als Buchungsanreiz dienen. Foto Pexels auf Pixabay

Für sie ist es nur eine Frage der Zeit, bis andere Reiseveranstalter nachziehen.

DER Touristik zieht nach

Schon geschehen: DER Touristik hat mit dem „Super-Sicher-Sorglos-Paket“ mit einer ähnlichen Police wie die der TUI nachgezogen. Sie gilt von sofort an für alle neu gebuchten Flugpauschalreisen bei Dertour, ITS, Jahn Reisen, Meiers Weltreisen, ADAC Reisen und Travelix mit Abreise bis zum 31.Dezember 2020.
FTI prüfe derzeit noch die Möglichkeiten einer Covid-Versicherung, heißt es auf Anfrage.
Über ein explizites Corona-Paket verfügt aktuell auch Alltours nicht. Der Düsseldorfer Veranstalter weist auf sein zubuchbares Versicherungsangebot hin, das vor den Folgekosten einer Covid-19-Erkrankung vor und während der Reise schützen soll.
Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.