Ronny Meier von den Maltesern bei einer Demonstration der Drohne im Mai vergangenen Jahres. Foto: Roskamp
Ganderkesee

Mit Mensch, Hund und Drohne

Von
Konzentrierte Kräfte bei der Suche nach einem Vermissten am vergangenen Samstag

Sirenengeheul erfüllte am vergangenen Samstagabend die Luft in Ganderkesee. Grund war eine groß angelegte Suchaktion nach einem 83-jährigen Mann, der als vermisst gemeldet worden war. Bei der Suche nach ihm kamen mehrere Streifenwagen der Polizei, die Frewillige Feuerwehr Ganderkesee, eine Hundestaffel aus Lemwerder und eine Drohnengruppe der Malteser zum Einsatz.

Im starken fünfstelligen Bereich seien die Anschaffungskosten für die neue Drohne angesiedelt gewesen, die sich die Malteser Dienststelle in Ganderkesee im vergangenen Jahr zugelegt hat. Wie der Leiter der dortigen Einsatzdienste Roman Kaminski bemerkt, sei das Gerät jedoch auch in der Lage, per Wärmebildkamera eine Flasche mit warmem Wasser im Feld zu finden. Mit der Drohne ist es laut Kaminski möglich, sehr viel schneller und flexibler auf Notfälle zu reagieren.

Die Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch verfügt selbst über keine eigene Drohne. Die Zusammenarbeit mit der Drohnengruppe gestalte sich einzelfallabhängig, wie die Polizei auf Nachfrage des DELME REPORTS sagt. In einigen Einsätzen könne es hilfreich sein, wenn die Polizeibeamten die Bilder auf dem Monitor verfolgen, in anderen Einsätzen seien die Kräfte der Polizei jedoch in die Suchmaßnahmen mit eingebunden, sodass lediglich die Drohnengruppe die Live-Bilder verfolge und ihre Erkenntnisse der Polizei mitteile.

Von der Rettungshundestaffel aus Lemwerder waren 13 Einsatzkräfte und acht Rettungshunde im Einsatz. Diese brachten es bei der Aktion auf insgesamt zwölf Stunden Suchzeit, gegen 3.15 Uhr wurde die Beteiligung der Hundestaffel laut Gemeindefeuerwehr Lemwerder beendet.

Den vermissten 83-Jährigen fand man schließlich gegen 6.15 Uhr am Sonntagmorgen, die Vermisstenmeldung ging gegen 17.50 Uhr am Samstag ein.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.