Erntezeit im Hause Winfried Gronkowski. Die Gurke ist rund 60 Zentimeter lang und bringt 2.072 Gramm auf die Waage. Foto: Martina I. Meyer
Gartengemüse

Der Gurkenflüsterer

Von
Delmenhorster züchtet 60 Zentimeter langes Gemüse im Gewächshaus.

Leger in Poloshirt und Jogginghose steht Winfried Gronkowski in seinem Garten und schaut in das kleine Gewächshaus. Es ist Dienstag, 15. September. Erntetag. Die Sonne scheint, das Thermometer kratzt an der 30 Grad Grenze, noch einmal bäumt sich der Herbst in einen Spätsommer auf. In leicht gebückter Haltung begutachtet Gronkowski seine Kreation: eine eigentlich gewöhnliche Salatgurke. Nur ist diese annähernd 60 Zentimeter lang, sehr gerade gewachsen und dick wie ein Arm.

Eingesät wurde die Pflanze im Mai und mit ganz normalem Wasser sowie hin und wieder mit Pferdegold „gefüttert“. Hin und wieder habe er auch mit seiner Pflanze geredet, wie Gronkowski schmunzelnd zugibt. Irgendwann sei ihm aufgefallen, dass eine Gurke an dem Gewächs besonders gerade wuchs. Er beschloss eine Art Experiment durchzuführen und zu sehen, wie groß die Salatgurke werden würde.

Am Erntetag schneidet der gelernte Vulkaniseur im Ruhestand die Frucht schließlich ab und trägt sie zu einer bereitgestellten Küchenwaage. Das Ergebnis: über zwei Kilo Gurke sind in Gronkowskis Gewächshaus in einer Frucht herangedeiht.

Bei einer solch massiven Ausbeute drängt sich die Frage auf, was denn nun mit dem Gemüse geschehen möge. „Die Kerne sind schon zu groß, wir werden das Fleisch also herausschälen“, sagt Gurkenflüsterer Gronkowski. Er habe vor, eingemachte Honiggurke zu kochen. Mit vier Einmachgläsern Ausbeute rechnet er, später findet die Zwei-Kilo-Gurke in ganzen sechs Einmachgläsern Platz.

Wer selber noch Honiggurke kochen möchte, kann auf Gronkowskis Rezept zurückgreifen. Die Mengenangaben beziehen sich auf zwei Kilo, Gurke, Hobbyköche sind gerne angehalten, mehrere Gurken zu verwenden, so sie nicht ein eigenes Riesengewächs gezüchtet haben.

Rezept für Honiggurke

2 kg Salatgurke
375 ml Apfelessig
125 ml Zitronensaft
500 Gramm Waldhonig
2 Esslöffel Senfkörner
5 Gramm Ingwer
etwas Dill

Die Gurke schälen, halbieren und die Kerne entfernen. Die Gurke in Stücke schneiden, mit etwas Salz bestreuen und über Nacht ziehen lassen. Am nächsten Tag Essig, Zitronensaft und Honig mit den Senfkörnern und dem Ingwer zum Kochen bringen. Die in Stücke geschnittene Gurke in Gläser füllen und mit der heißen Flüssigkeit übergießen. Die Gläser schließen, auf den Deckel stellen und einige Wochen stehen lassen, damit die Gurken gut durchziehen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function acf_get_setting() in /var/customers/webs/kps/live2.weserreport.de/public_html/wp-content/plugins/complianz-gdpr/integrations/plugins/acf.php:7 Stack trace: #0 /var/customers/webs/kps/live2.weserreport.de/public_html/wp-includes/class-wp-hook.php(287): cmplz_acf_script(Array) #1 /var/customers/webs/kps/live2.weserreport.de/public_html/wp-includes/plugin.php(206): WP_Hook->apply_filters(Array, Array) #2 /var/customers/webs/kps/live2.weserreport.de/public_html/wp-content/plugins/complianz-gdpr/class-cookie-blocker.php(119): apply_filters('cmplz_known_scr...', Array) #3 /var/customers/webs/kps/live2.weserreport.de/public_html/wp-content/plugins/complianz-gdpr/class-cookie-blocker.php(41): cmplz_cookie_blocker->replace_tags('...') #4 [internal function]: cmplz_cookie_blocker->filter_buffer('...', 9) #5 /var/customers/webs/kps/live2.weserreport.de/public_html/wp-includes/functions.php(4669): ob_end_flush() #6 /var/customers/webs/kps/live2.wese in /var/customers/webs/kps/live2.weserreport.de/public_html/wp-content/plugins/complianz-gdpr/integrations/plugins/acf.php on line 7