Diese Straßenbahn ist in Gröpelingen beschädigt worden. Foto: Polizei Die von dem Lkw beschädigte Straßenbahn. Foto: Polizei
Gröpelingen

Lkw prallt in Straßenbahn – zehn Verletzte

Von
In Gröpelingen ist ein Lastwagen mit einer Straßenbahn kollidiert. Dabei sind zehn Personen zum Teil schwer verletzt worden. An der Straßenbahn ist hoher Schaden entstanden, gegen den LkW-Fahrer wird ermittelt.

Um kurz nach 12 war der Baustofftransporter auf der Gröpelinger Heerstraße stadauswärts unterwegs. Parallel zu ihm, ist eine Straßenbahn der Linie 2 auf dem abgesetzten Gleiskörper gefahren. Als der 50 Jahre alte Lkw-Fahrer rechts in die Morgenlandstraße einbiegen wollte, ist sein Fahrzeug so weit ausgeschwenkt, dass es gegen die Bahn stieß.

Dabei ist sind ab der Mitte des Zuges diverse Scheiben und Säulen zerstört, beziehungsweise aufgerissen und insgesamt zehn Insassen verletzt worden. Alle Verletzen sind zunächst von fünf Rettungswagenbesetzungen und einer Notärztin vor Ort versorg worden. Sieben Personen sind in Krankenhäuser gebracht worden, konnten aber zum Teil nach einer ambulanten Behandlung entlassen werden.

Die Gröpelinger Heerstraße ist zur Unfallaufnahme durch die Polizei Bremen und die Vielzahl der Rettungsfahrzeuge kurzzeitig voll gesperrt worden. Im weiteren Verlauf war die auswärtige Fahrtrichtung für zweieinhalb Stunden gesperrt, wobei eine Umleitung des Verkehrs durch Einsatzkräfte der Polizei ausgewiesen wurde.

An der Straßenbahn entstand ein Sachschaden von etwa 250.000 Euro. Gegen den 50-Jährigen wurden Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar