Kollegah tritt am Samstag im Pier2 auf. Foto:pv Kollegah tritt am Samstag im Pier2 auf. Foto:pv
Top-Termine

Jazz, Rap, Schweinebande: Die Events der Stadt

Von
In Bremen ist einiges los: Vom 4. bis zum 11. Mai wird gerappt, gejazzt, geschunkelt und ein Schweinebande ist auch noch los. Wir stellen Ihnen die spannendsten Events vor. Und Karten gibt es auch noch zu gewinnen.

Millieu-Studie von Kollegah

Zehn Jahre ist es her, dass Kollegah das „Zuhältertape Vol. 1“ veröffentlicht und einen beispiellosen Aufstieg zu einem der erfolgreichsten Rapper Deutschlands hingelegt hat. Womit könnte das im Jahr zehn nach dem Erscheinen des mittlerweile zum unabdingbaren Klassiker avancierten ersten Teils angemessener zelebriert werden, als mit dem vierten Teil der legendären „Zuhältertape“-Reihe. Damit konzentriert sich der Boss nun wieder ganz auf seine Paraderolle als Korrespondent des Milieus. Im Zuge dessen geht Kollegah auf große „Redlight“-Tour.

Kollegah räumt am Samstag, 7. Mai, 20 Uhr, das Pier 2 auf. Für die Show verlosen wir 5×2 Tickets. Rufen Sie uns einfach an unter der Telefonnummer 01 37 – 87 80 201. Ein Anruf kostet 0,50 Euro aus dem Festnetz, inklusive Mwst., Mobilfunkpreise können abweichen. Die Leitung ist ab sofort bis zum morgigen Donnerstag, 5. Mai, 15 Uhr, freigeschaltet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden telefonisch benachrichtigt. Die Teilnahme von Personen unter 18 Jahren ist ausgeschlossen.

Unterwegs „Im Namen der Liebe“

Mehr als drei Millionen Besucher auf den Konzerten und über eine Million verkaufter Tonträger mit zwei goldenen CDs beweisen: Dieter Thomas Kuhn & Band sind Kult. Das Phänomen ist schwer zu erklären. Was bleibt, ist die Mutmaßung, dass es nicht um Schlager im herkömmlichen Sinn geht, sondern diese in unterhaltsamster Art und Weise neu interpretiert werden. Aber warum es ein Künstler mit seiner Band schafft, seit weit mehr als 20 Jahren Fans in Massen zu seinen Konzerten anzuziehen, um ein Musikgenre zu genießen, dem diese sich sonst mitunter nur schwer nähern können, bleibt ein Geheimnis.

Mit den Songs der neuen Live-CD „Im Auftrag der Liebe“ – die übrigens 16 Jahre nach dem letzten Live-Albums erschien – kommen die Barden jetzt wieder auf Tour. Auf dem Album finden sich alle Hits wieder, kein Wunsch bleibt unerfüllt. Es gibt Songs zum Lachen, Feiern, Weinen, Kuscheln, sich streiten und (vor allem) wieder versöhnen. Ein Album „Im Auftrag der Liebe“ eben – und unter diesem Motto starten auch die Live-Auftritte.
Der Tourauftakt findet am Freitag, 6. Mai, 20 Uhr, im Aladin statt.

Schweinebande auf Tour

Ein letztes Mal werfen sich die Rüsselnasen von Blaumeiers Schweinebande in Schale. Die Festwagen werden feierlich geschmückt, die Musiker spielen auf und der stolze Bürgermeisterssohn fährt auf dem Bremer Domshof vor, um vor Toresschluss aus der Schar der schönen Säue endlich die einzig Wahre auszuwählen. Kein leichtes Unterfangen, denn alle Damen sind säuisch und redlich bemüht, sich von ihren rosigsten Seiten zu zeigen.

Auf und vor zwei Gauklerwagen bewegen sich die 28 Maskenträger, begleitet von zwei live-Musikern, mit ihrer besonderen Inszenierung auf dem Domshof. Blaumeiers Maskenschauspiel zum 30. Jubiläum der Institution bezaubert ein letztes Mal in Bremen mit dem verspielten Reigen um Liebe, Vergänglichkeit und Neubeginn, mit großem Bilderreichtum und atmosphärisch dichten Klängen.
Das schweinische Treiben findet am Sonntag, 8. Mai, 14 und 16 Uhr auf dem Domshof statt.

Jazz vom Feinsten

Seit er 2010 mit 39 Jahren sein Debüt-Album „Water“ vorgelegt hat, hat sich Gregory Porter in nur wenigen Jahren an die Spitze der internationalen Jazzszene katapultiert. Aufgewachsen mit Country, Gospel, Blues und Soul, spiegeln sich all diese Einflüsse in seinen Songs wider.

Und so sagt der Zwei-Meter-Mann mit der unverwechselbaren, mächtigen Bariton-Stimme und der dunklen Ohrenklappenmütze über sich: „Ich betrachte mich selbst definitiv als Jazzsänger, aber ich liebe den Blues, schwarzen Southern Soul und Gospelmusik nicht weniger. Diese Elemente finden immer ihren Weg in meine Musik. Und ich habe sie auch stets im Jazz wahrgenommen.“
Porter tritt am kommenden Mittwoch, 11. Mai, 20 Uhr, im Rahmen seiner „Take Me To The Alley“-Tour in der Glocke auf.

Tickets für die Veranstaltungen gibt’s bei eventim.

 

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.