Das Duo Gama sorgt in der neuen GOP-Produktion „Spring“ für viel Spaß im Bremer Varieté-Theater. Foto: GOP Das Duo Gama sorgt in der neuen GOP-Produktion „Spring“ für viel Spaß im Bremer Varieté-Theater. Foto: GOP
Varieté-Theater

GOP zeigt Bach aus dem Bierkasten

Von
Manchmal wurde zwar gesprungen und auch die artistischen und amüsanten Programmpunkte waren fabelhaft, mit dem Frühling hatte die neue Produktion „Spring“ im GOP-Varieté-Theater allerdings nichts am Hut.

Dem „Spring“ fehlte es enorm an visueller Frische, an Margeriten und der Farbe Grün. Künstlerisch allerdings wickelten die Artisten, Moderatoren und Spaßmacher das Premierenpublikum im GOP gewohnt gekonnt um den kleinen Finger.

Die Möglichkeit, die „Kunst“ und neue Darbeitungen zu präsentieren, nutzen in der „Spring“-Spielzeit bis zum 26. Juni vor allem junge Talente und Entdeckungen. Ihnen geht es um Bewegung und Energie aus unterschiedlichen Perspektiven.

Den Aufruf „Machen Sie mehr Blödsinn“ von Moderator Matthias Brodowy setzen gekonnt humorvoll und vor allem musikalisch Maxime Dautremont und Gaël Michaux aus Belgien als Duo Gama in Szene – wann hört man schon Bach aus dem Bierkasten? Unglaublich poetisch ist zudem die Hand-auf-Hand-Akrobatik von Shannon Maguire und Philippe Ranaud als Duo Pile ou Face aus den USA/Kanada. Mit scheinbar geflügelter Leichtigkeit präsentiert das Paar zudem einen Tanz im übergroßen Cyr-Reifen.

Ein Hingucker ist das Schwarzlicht-Theater

Ein Hingucker in der neuen Produktion ist das Schwarzlicht-Theater der Gruppe „Halves Project“ aus der Ukraine. Kunstvoll und amüsant stellen die Protagonisten eine Suche nach der zweiten Hälfte des Ichs dar. Viel Spaß machen auch der tänzerische Drahtseilakt von Laurance Tremblay-Vu und die verschlungene Ball-Jonglage von Jean-Baptiste Diot.

Auf die Teller gibt es zur aktuellen Show im GOP Bremen ein schmackhaftes Menü mit Spargelcremsuppe, Hähnchenbrust und Frühlings-Spargelgemüse sowie Erdbeermousse mit Amarettini.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.