Soeben hat Atlas-Mannschaftsführer Daniel von Seggern die Meisterschaftsschale von Staffelleiter Frank Schulte überreicht bekommen.Foto: gri Meister Atlas feiert nach der Übergabe der Trophäe. Foto: gri
Fußball Bezirksliga

Meister Atlas schießt Ganderkesee in die Kreisliga

Von
Der kommende Landesligist SV Atlas leistete Schwerstarbeit, um den TSV Ganderkesee mit 3:2 in die Kreisliga zu schießen. 850 Fans erlebten einen turbulenten Saisonausklang mit Entscheidung erst in der Nachspielzeit.

Der Verlierer verdient Anerkennung, legte ein 1:0 und 2:1 vor und stachelte damit den Meister Atlas an, der mühevoll seinen 15. Heimsieg verbuchte. Der souveräne Schiri Lukas Tepe verhängte zwei Elfmeter und elf gelbe Karten (5/6) und griff bei Rudelbildung schlichtend ein.

Jean-Michel Dietrich verpasste in der 81. Minute überhastet das 3:2 für den TSV Ganderkesee. Mit einem Sieg hätte sich die Mannschaft vor dem VfL Oldenburg II gerettet.

Das Umfeld stand im Zeichen feiernder blau-gelb gekleideter Atlas-Fans. Dem Einlaufen mit Kindern und einem Fahnen-Spalier folgte eine prickelnde Atmosphäre.

Zwei Elfmeter in 100 Sekunden

Atlas kam zwar auf 15:2 Ecken, doch Christoph Stolle sorgte für das 0:1. Es folgten innerhalb von 100 Sekunden zwei Elfmeter.

Entelmann nutzte mit seinem 29. Saisontor nach Vergehen von Meyer an Isailovic ebenso den Strafstoß wie Azadzoy nach Foul von Bruns an Carriloh. Der eingewechselte Karli sorgte in der Nachspielzeit für das 3:2.

Meister Atlas marschierte somit mit 83 Punkten und einem Torverhältnis von plus 99 durch die Liga. Staffelleiter Schulte überreichte die Meisterschaftsschale den auf einer neuen kleinen Tribüne den jubelnden Spielern, Oberbürgermeister Axel Jahnz gratulierte, es gab Freibier, ehe eine nächtliche Feier „bei Menkens“ in Hoykenkamp mit unzähligen Fans folgte.

Ganderkesee besiegelte mit der Niederlage auch den Zwangsabstieg der eigenen zweiten Mannschaft. Sie muss den Gang aus der Kreisliga zurück in die Kreisklasse antreten, da dort nur ein Team pro Verein antreten darf.

Statistik zum Spiel

Atlas: Urbainski; Knipping, Witte, Bruns (46. Karli), von Seggern (72. Klatte), Mutlu, Radke, Müller-Rautenberg (30. Bi-Ria), Isailovic, Matta, Entelmann
TSV Ganderkesee: Klattenhoff, Meyer, Rässler, Kaya, Nakip, J. Schrank, M. Schrank (54. J. Dietrich), Badberg, Azadzoy, Stolle (46. Apostel), Carrilho (79. Eberle)
Tore: 0:1 Stolle (9.), 1:1 FE Entelmann (32.), 1:2 FE Azadzoy (33.), 2:2 Matta (54.), 3:2 Karli (90.+2)

Der VfL Stenum beeindruckte zum Ausklang mit 5:0 in Wiefelstede.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.