Die Selbsthilfegruppen kommen aus den Bereichen Krankheit/Behinderung, Sucht sowie psychische Erkrankungen und allgemeine Lebensbewältigung (beispielsweise Trauer ). Foto: Konczak Die Selbsthilfegruppen kommen aus den Bereichen Krankheit/Behinderung, Sucht sowie psychische Erkrankungen und allgemeine Lebensbewältigung (beispielsweise Trauer). Foto: Konczak
Selbsthilfe

13. Selbsthilfetag morgen in der Markthalle

Von
32 der 58 Selbsthilfegruppen haben ihre Teilnahme für den 13. Delmenhorster Selbsthilfetag am morgigen Sonnabend, 16. Juli in der Markthalle zugesagt. Das verspricht eine geballte Ladung Informationen für die Besucher.

Unter dem Motto „Reden und Handeln, Gemeinsam aktiv sein und etwas für sich selbst tun!“ präsentiert der Arbeitskreis Delmenhorster Selbsthilfegruppen (ADS) zusammen mit der Selbsthilfe-Kontaktstelle die Veranstaltung. In der Zeit von 10 bis 15 Uhr liefern zahlreiche Gruppen am Sonnabend Einblick in ihre Arbeit.

„Der Aktionstag richtet sich an Betroffene, deren  Angehörige sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger, die sich rund um die Themen chronische Erkrankungen, Behinderung, Sucht und Soziales informieren wollen“, sagt Ulrich Gödel von der Selbsthilfe-Kontaktstelle.

Eine geballte Ladung Wissen rund um das Thema Stelbsthilfe

Am Stand der Vermittlereinrichtung erhalten die Besucher umfangreiche Informationen und Materialien zur Selbsthilfe allgemein, sowie persönliche Beratung zu allen Selbsthilfethemen.
Ab 12 Uhr sorgt ein Kulturteil für Abwechslung: Unter dem Motto „Singen baut Brücken“ tritt der Gebärdenchor Oldenburg (GeCo) auf. Die Sängerinnen und Sänger wollen ihre Lieder sowohl hörenden als auch hörbeeinträchtigten Zuschauern zugänglich machen.

Anschließend stellt Astrid Stute aus Münster das „Heilsame Singen“ vor. „Hierbei geht es  darum die gesundheitsfördernden und sozialen Wirkungen des Singens zu erleben“, berichtet Gödel.
Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Der Selbsthilfetag wird von Krankenkassen und den Bäckereien Krützkamp und Mühlbach unterstützt.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.