Überseestadt Naturerlebnispädagogin Petra Molz (v.l.) mit Flora Schorr, Klassenlehrer Dietmar Glander, Safia Helal, Leon Becker, Miriam Risch und zwei Modellen.Foto: Schlie
Projektwoche

„Safari“ durch die Bremer Überseestadt

Von
„Unter dem Motto „Quartierssafari in der Überseestadt“ stand die Projektwoche für die Schüler der Klasse 9c der Schule Helgolander Straße in Bremen. Dabei beschäftigten sie sich mit Stadtplanung und Freizeiträumen.

Mit Fahrrädern und Smartphones waren die Jugendlichen mehrere Tage lang in der ganzen Überseestadt unterwegs und besuchten Naturerlebnis- und Freizeiträume und hielten fest, was sie gut und weniger gut finden.

Eine Safari bis zum Molenturm

Auf ihrer Safari vom Wesertower bis zum Molenturm hielten sie ihre Eindrücke auf Fotos und Videoclips fest und bastelten später auch an Modellen mit Verbesserungsvorschlägen. Dabei stand neben der Skateranlage vor allem die „Weiche Kante“ im Fokus der Jugendlichen.

Im Skaterpark fehlt den Schülern Farbe

Im Skaterpark fehlten den Schülern zum Beispiel Farbe und mehr schattige Plätze (mehr hohe Bäume). Auch einen Vorschlag für die „Weiche Kante“ hatten die Jugendlichen: Eine Seilbahn vom Molenturm zum Weserufer, Klettermöglichkeiten und eine Rutsche ins Wasser.

Die Arbeiten der Jugendlichen werden jetzt bis zum 15. Oktober im Infocenter im Speicher XI in der Überseestadt  ausgestellt. Einige Fotos werden zudem im Buchladen Logbuch (Konsul-Smidt-Straße 8q) bis zum 28. Oktober gezeigt. Zudem wurde auch noch ein Videoclip erstellt, der demnächst auf Youtube zu sehen sein wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.