Mit einem Anruftaxi geht es zum Bus. Foto: WR Die BSAG stellt ihren neuen Fahrplan für Bremen-Nord vor. Symbolfoto: WR
Bremen-Nord

BSAG: Neuer Fahrplan für den Bremer Norden

Von
Mit einem veränderten Fahrplan in den Bremen Norder Stadtteilen entfallen neben der Linie 87 auch einzelne Haltestellen. Zudem ändern sich die Linienfahrpläne. Für die Feiertage gilt ein Sonderfahrplan.

Ab Sonntag, 11. Dezember 2016, gilt in Bremen-Nord der neue Jahresfahrplan für 2017. Dieser gilt laut Bremer Straßenbahn AG (BSAG) bis Dezember 2017. Eine Neuerung betrifft den Bereich Blumenkamp in St. Magnus. Dort wird ab Montag, 12. Dezember, die entfallene Buslinie 87 durch ein Linientaxi ersetzt.

Dieses fährt künftig montags, dienstags, donnerstags und sonnabends als Linie 83 in beiden Fahrtrichtungen zwischen den Haltestellen Blumenkamp und Gustav-Heinemann-Bürgerhaus. Wochentags jeweils vier Mal täglich, sonnabends jeweils zwei Mal. Dabei werden auf dem Linienweg nicht alle Haltestellen bedient.

Bis März fährt ein Großraumtaxi

So ist laut BSAG in Richtung Gustav-Heinemann-Bürgerhaus der Zustieg nur am Blumenkamp möglich. An den Haltestellen Finkenschlag, Bahnhof Vegesack, Gerhard-Rohlfs-Straße und Gustav-Heinemann-Bürgerhaus ist nur ein Ausstieg möglich.

In Gegenrichtung kann das Linientaxi an den Haltestellen Gustav-Heinemann-Bürgerhaus, Gerhard-Rohlfs-Straße, Bahnhof Vegesack und Finkenschlag bestiegen werden.

Das Linientaxi verkehrt zunächst bis Mitte März. Dann wird die Beförderung montags bis freitags voraussichtlich wieder mit täglichen Busfahrten erfolgen; am Sonnabend bleibt es bis Dezember 2017 beim Einsatz von Großraumtaxen.

Buslinien in Blumenthal werden umgeleitet

Voraussichtlich ab Mitte März 2017 beginnen die Bauarbeiten für die neue Umsteigeanlage am Bahnhof Blumenthal. Die Busse halten während der Bauarbeiten auf einem Gelände südlich der vorhandenen Umsteigeanlage.

Alle dort verkehrenden Buslinien werden entsprechend umgeleitet. Ebenfalls ab Mitte März finden wieder Bauarbeiten in der Turnerstraße statt. Über die dadurch notwendigen Änderungen im Busverkehr wird laut BSAG rechtzeitig informiert. Für die von den Baumaßnahmen betroffenen Linien wird es neue Linienfahrpläne geben.

Separater Plan für die Nachtlinien

Die Fahrpläne für die Linien 80 bis 98 und den Liniennetzplan für das gesamte Netz der BSAG gibt es im Kundencenter Vegesack am Bahnhof Vegesack sowie bei den Vertriebspartnern. Im Fahrplanbuch und in den Linienfahrplänen sind alle Fahrten, die voraussichtlich über den gesamten Gültigkeitszeitraum — mit Ausnahme von Baustellen — unverändert bleiben.

Für die Fahrpläne der Nachtlinien N7 und N94 gibt es einen separaten Faltplan, welcher alle Nachtlinien der BSAG enthält. Darüber hinaus gibt es zusätzliche Fahrten, die je nach Bedarf das Grundangebot zu bestimmten Zeiten ergänzen, etwa für den Schülerverkehr.

Informationen zu diesen und allen anderen Fahrten sowie zu den Tarifen gibt es unter www.bsag.de Dort findet sich auch der interaktive Liniennetzplan.

Veränderungen der Linien im Bremer Norden

Nicht nur die Einstellung der Linie 87 ist geplant, auch andere Linien werden in ihrem verlauf verändert: Die neue Taxi-Linie 83 fährt mehrmals pro Woche zwischen den
Haltestellen Blumenkamp und Gustav-Heinemann-Bürgerhaus.

Die Linie 90 fährt zwischen Buschdeel und Heidstraße außerhalb des Berufsverkehrs im 30-Minuten-Takt. Die Linie 99 wird in die Linie 98 integriert. Diese fährt zukünftig abwechselnd alle zehn beziehungsweise 20 Minuten. Alle Fahrten verkehren auf direktem Wege über die Aumunder Feldstraße.

Die Haltestelle Bahnhof Aumund wird von dieser Linie nicht mehr bedient. Die Fahrzeit zwischen Hammersbeck und Vegesack verkürzt sich um drei Minuten.

Haltestellen entfallen ebenfalls

Auch an den Haltestellen in Bremen-Nord ändert sich etwas: Die bisherige Haltetselle „Am Gaswerk“ der Linie 98 in der Hammersbecker Straße in Fahrtrichtung Hammersbeck entfällt. Die bisherige Haltestelle in der Aumunder Feldstraße in Fahrtrichtung Hammersbeck wird in „Martinsheide“ umbenannt.

Die Haltestelle in der Dobbheide in Fahrtrichtung Vegesack wird in „Kaspar-Ohm-Straße“ umbenannt.

Die Haltestellen „Bruno-Bürgel-Straße“, „Auf dem Stahlhorn“ und „Gewerbekamp“ der Linie 87 werden nicht mehr bedient. „Wehrkamp“ der Linie 80/81 entfällt ebenfalls.

Ab März provisorische Haltestelle am Bahnhof

Mit Beginn der Baumaßnahmen am Bahnhof Blumenthal, voraussichtlich ab Mitte März 2017, wird die Bushaltestelle „Bahnhof Blumenthal“ auf einen Platz südlich der bisherigen Umsteigeanlage verlegt. Ein Umstieg zwischen der Regio-S-Bahn und der provisorischen Bushaltestelle ist über eine neue angelegte Fußwegeverbindung möglich.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.