Die Großleitstelle in Oldenburg schickte keinen Krankenwagen los: Symbolfoto: av Nach einem schweren Unfall auf der A1 sucht die Polizei nach Zeugen. Foto: av
Oyten

22-Jähriger stirbt bei Unfall auf der A1

Von
Tragischer Unfall am Sonntagabend: Ein 22-Jähriger kommt ums Leben, ein weiterer Mann wird schwer verletzt, die Polizei sucht Zeugen. Insgesamt waren drei Fahrzeuge in den Unfall auf der A1 bei Oyten verwickelt.

Ein tragischer Unfall hat sich am Sonntagabend auf der A1 nahe der Anschlussstelle Oyten ereignet. Dabei ist ein junger Mann ums Leben gekommen. Gegen 21.30 Uhr hat der 22-jährige VW-Fahrer, der in Richtung Bremer Kreuz unterwegs war, aus bislang noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Laut Polizeiangaben drehte sich der Pkw und kam quer auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen.

22-Jähriger verstarb noch am Unfallort

Ein 56-jähriger Opel-Fahrer konnte nicht mehr ausweichen und prallte in die Fahrerseite des stehenden Autos. Daraufhin schleuderte der Opel nach rechts auf den Seitenstreifen. Dort wurde er von einem weiteren Auto, einem Toyota mit einem 35-jährigen Fahrer, touchiert.

Die Ersthelfer am Unfallort konnten den 22-Jährigen noch aus dem VW bergen, bevor dieser Feuer fing. Dennoch verstarb der junge Mann noch an der Unfallstelle. Der 56-jährige Opel-Fahrer erlitt schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der 35-jährige Toyota-Fahrer blieb unverletzt.

Polizei sucht nach Zeugen

Den an den Fahrzeugen entstandenen Gesamtschaden schätzt die Polizei auf rund 40.000 Euro. Für die Dauer der Löscharbeiten, der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge musste die A1 in Richtung Bremer Kreuz bis kurz nach 3 Uhr voll gesperrt werden. Da unklar ist, warum der 22-Jährige nach links von der Fahrbahn abgekommen war, bittet die Autobahnpolizei Langwedel mögliche Zeugen, sich unter 04232/ 94 59 90 zu melden.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.