Auf der Dreptefarm werden auch die Farmtiere gepflegt und die Hühnerküken bestaunt.Foto: NABU
Naturabenteuer

Volles Programm in den Osterferien

Von
Die Osterferien sind der traditionelle Auftakt für die Freiluftsaison. Auch, wenn es in der Natur noch ziemlich kalt sein kann, bieten nicht nur die Umweltverbände in Bremen frühlingshafte Ferienfreizeiten an.

Mit „Geheimnisvolle Jäger der Nacht“ geht das Waller Umweltpädagogik Projekt (WUPP) mit einem Angebot für Ferienkinder an den Start. Ganz ähnlich verhält es sich beim NABU, der auf seiner Dreptefarm bei Wulsbüttel gleich zwei Osterfreizeiten im Programm hat. Und auch auf der Ohlenhoffarm in Gröpelingen gibt es in den Ferien so einiges zu entdecken.

Bei den meisten Ferienangeboten gibt es gegenwärting noch einige freie Plätze. Eltern, die ihre Kinder auf Entdeckertrips schicken möchten, sollten sich jetzt aber ganz schnell für das passende Angebot entscheiden, denn mit den Osterferien startet am 7. April auch schon die erste Freizeit auf der Dreptefarm (bis 13. April).

In den Osterferien die Farmtiere füttern

Acht- bis 14-Jährige können dabei bei Wulsbüttel Moor, Wald sowie Flur erkunden und Abenteuer in der Natur erleben. Zudem warten auch die Farmtiere wie Esel, Schafe, Kaninchen und Hühner auf Futter- Pflege- und Streicheleinheiten. Bei den Freizeiten wird das Gruppenleben groß geschrieben und Lagerfeuer gehören selbstverständlich dazu.

Das gleiche gilt natürlich auch für die zweite Freizeit vom 18. bis 22. April. Weitere Infos zu den NABU-Freizeiten gibt es unter der Bremer Rufnummer 45 82 83 64 und NABU-Bremen.de

Für Kinder, die noch nicht mehrere Tage von Zuhause wegbleiben mögen, eignet sich auch die Ferienbetreuung der WUPP vom Dienstag, 18. April bis Freitag, 21. April, jeweils von 10 bis 13 Uhr, für Kinder ab sieben Jahren.

Sind Fledermäuse in den Osterferien schon aktiv?

Auf dem auch Waller Kinderwildnis genannten WUPP-Gelände am Hagenweg / Ecke Fleetstraße geht es um „Geheimnisvolle Jäger der Nacht“. In völliger Dunkelheit zischen Fledermäuse durch die Nacht, ohne irgendwo anzustoßen. Wie orientieren sie sich bloß? Mit geschminkten Gesichtern geht es auf eine spannende Detektivtour, bei der man die Welt der Fledermäuse mit allen Sinnen kennenlernt.

Zudem wird untersucht, ob es auf dem Naturerlebnisgelände genügend Nahrung und Quartiere für die geheimnisvollen Jäger der Nacht gibt.Die Teilnahmegebühr beträgt 25 Euro. Anmeldungen bitte umgehend beim Waller Umweltpädagogik Projekt unter E-Mail WUPP.Bremen@yahoo.de oder unter der Rufnummer 01578-865 12 88.

Richtig viel los ist auch auf der Erlebnisfarm Ohlenhof : In der ersten Woche können Kids ab sechs Jahren Wissenswertes über die Farmtiere lernen und einen Tierführerschein absolvieren. In der Schmuckwerkstatt entstehen Ketten, Ohrringe und andere Schmuckstücke aus Recyclingmaterial und allem, was man in der Natur findet. Natürlich werden auch Eier bemalt und Osternester gebastelt.

In der zweiten Woche geht es in den Garten und neue Schilder für den Reitplatz sollen auch gebaut werden. Im offenen Atelier entstehen mit Fantasie und Kreativität kleine Kunstwerke. Die Pferde und Ponys warten auf Besucher, es gibt Tierfütterungen und knuspriges Stockbrot am Lagerfeuer. Das ganze Programm findet man unter ohlenhof.de Weitere Infos gibt es auch unter Telefon 616 71 08 oder direkt auf der Erlebnisfarm Ohlenhof an der Maria-Krüger-Straße 90.

Auch an die Staffelei geht es in den Osterferien

Ein Ferienprogramm „Experimentieren im Malatelier“ für Kinder von sieben bis 12 Jahren findet zudem im Brodelpott (Schleswiger Straße 4) statt. Von Montag, den 10. bis Donnerstag, den 13. April, wird von Ingrid Räder täglich von 10 bis 13 Uhr ein bunt gemischtes Programm angeboten: Malen auf großen Formaten an der Malwand oder der Staffelei, Experimentieren mit verschiedenen Farben und Malmitteln, malen wie berühmte Künstler. Die Gebühr für die Ferienwoche beträgt 22 Euro, für das Material werden 15 Euro berechnet. Ermäßigt sind 20 Euro inklusive Material zu zahlen.  Anmeldungen werden im Kulturhaus Walle unter Telefon 396 21 01 oder 82 99 35.

Ein weiteres Ferienprogramm wird zudem im „nordbord Bremen – Science Club im Universum“ für Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren angeboten. Am Mittwoch, 19. April, steht ein Ausflug nach Lemwerder zur Lürssen Werft auf dem Programm, die an diesem Tag exklusiv ihre Tore öffnet. Die jungen Teilnehmer haben dabei die Möglichkeit, das Unternehmen kennenzulernen sowie Einblicke in den Bau und die Reparatur von Schiffen zu bekommen – und werden natürlich selbst an der Werkbank aktiv.

An den beiden darauffolgenden Tagen findet im Universum Bremen der Bau einer Kettenreaktionsmaschine statt. Umfallende Dominosteine bilden dafür lediglich die Grundlage, denn gemeinsam im Team werden auch Elemente aus den Bereichen Mechanik, Chemie und Elektronik einbezogen. Welche kreativen Ideen umgesetzt wurden, wird zum Abschluss den Universum-Besuchern präsentiert. Die Teilnahme ist an beiden Veranstaltungen kostenlos und auf 25 Plätze (Unternehmenstag) und 20 Plätze (Kettenreaktionsmaschine) begrenzt. Voraussetzung ist eine vorherige, ebenfalls kostenlose Registrierung unter nordbord.de

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.