Faulenstraße In der Faulenstraße stürzte am Dienstag ein Fahrradfahrer - er schwebt in Lebensgefahr
Bremen- Mitte

Radfahrer nach Sturz in Bremer City in Lebensgefahr

Von
Ein kleiner Stolperer, der alles verändert: Ein 51 Jahre alter Radfahrer erlitt am Dienstagnachmittag bei einem scheinbar harmlosen Verkehrsunfall in der Innenstadt schwere Kopfverletzungen - er schwebt in Lebensgefahr.

Ein 51 Jahre alter Radfahrer erlitt Dienstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall in der Altstadt lebensgefährliche Kopfverletzungen. Eine beteiligte 22-jährige Fußgängerin musste mit einem schweren Schock ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der Unfall an sich erschien harmlos: Gegen viertel vor fünf (16.45 Uhr) wollte die 22-Jährige in der Faulenstraße vom Gehweg aus die Fahrbahn überqueren und geriet dabei ins Stolpern. Dabei berührte sie den Radfahrer, der stadtauswärts unterwegs war – beide stürzten zu Boden.

Radfahrer nach Kopfverletzung in Lebensgefahr

Doch bei dem Sturz verletzte sich der Bremer schwer am Kopf. Die junge Frau erlitt Hautabschürfungen und einen Schock. Beide Beteiligten wurden nach notärztlicher Erstversorgung in Krankenhäuser gebracht.

In der Klinik angekommen, verschlechterte sich der Zustand des 51-jährigen Radfahrers rapide. Es besteht akute Lebensgefahr.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar