Dr. Wiebke Steinmetz, Klaus Fuchs und Margrit Haselei werben für das Raimund Moritz Trio, dass im Rahmen des Gartenkultur-Musikfestivals in den Dorfpark Falkenburg kommt.Foto: nba Dr. Wiebke Steinmetz, Klaus Fuchs und Margrit Haselei werben für das Raimund Moritz Trio, dass im Rahmen des Gartenkultur-Musikfestivals in den Dorfpark Falkenburg kommt. Foto: nba
Kultur

Swing und Jazz für „Vibrationen in den Beinen“

Von
Bereits 2014 war das Raimund Moritz Trio im Rahmen des Gartenkultur-Musikfestivals in Ganderkesee und die Veranstaltung restlos ausverkauft. „On The Sunny Side Of The Street“ möchten die Musiker auch dieses Mal stehen.

Statt in Schönemoor wie damals, ist dieser sonnige Standort am 13. August im Außenbereich des Amtshaus-Cafés im Dorfpark Falkenburg zu finden. Die Stühle sollen dann zwar mit Zelt-Pavillons überdacht werden, auf gutes Wetter für die „Vibrationen in den Beinen“, welche die Musik bei den Gästen erzeugen soll, hofft Organisatorin Dr. Wiebke Steinmetz aber dennoch.

Vor zwei Jahren war der „Freiluft-Konzertsaal“ in Falkenburg Spielstätte für das Eröffnungskonzert zum Gartenkultur-Musikfestival – und mit rund 600 Besuchern eine „große Herausforderung“, wie Park-Geschäftsführerin Margrit Haselei und Organisatorin Dr. Wiebke Steinmetz betonen. „Dieses Mal wird es wieder etwas intimer“, versichern sie.

Tasse Kaffee und Bebop aus den 40ern

Optisch und lukullisch soll in den Frühschoppen das Amtshaus mit einbezogen werden: bevor das Trio ab 11 Uhr Swing aus den 30ern, Bebop aus den 40ern und Bossa Nova aus den 50ern sowie Soul-Jazz zu Gehör bringen wird, ist es möglich ab 10 Uhr im Amtshaus zu frühstücken.

Der Frühschoppen mit dem Raimund Moritz Trio wird von der Bürgerstiftung Ganderkesee gefördert. „Wir haben uns vor fünf Jahren drei Strategiefelder gesetzt. Dazu zählen die Familie und die Bildung sowie der Erhalt der ländlichen Struktur“, erklärt Klaus Fuchs vom Stiftungsvorstand. „Und diese ländliche Struktur kann man nur erhalten, wenn man sie weiterentwickelt.“ Ein Akzent dafür sei die Beteiligung am Festival.

Insgesamt 42 Veranstaltungen in der Region

Zum diesjährigen Gartenkultur-Musikfestival finden insgesamt 42 Veranstaltungen in der Region statt. „Wir hätten gerne noch eine Abendveranstaltung angeboten“, sagt Dr. Wiebke Steinmetz. Dafür allerdings habe sich kein Sponsor gefunden.

Karten für das Konzert im Dorfpark Falkenburg, Hauptstraße 30, gibt es im Vorverkauf bei der regioVHS Ganderkesee-Hude unter Telefon 04222 4 44 44 sowie mit Glück für 15 Euro an der Tageskasse. Die Plätze sind auf 200 begrenzt. Gästen wird empfohlen, mit dem Fahrrad anzureisen.

Schreibe einen Kommentar