Der entlassene Trainer Jürgen Hahn (rechts) und Co-Trainer Marco Büsing, dessen Verbleib eher unwahrscheinlich ist, strahlen hier noch Optimismus aus. Foto: Archiv
Trainerwechsel

Wer wird bei Atlas Nachfolger von Jürgen Hahn?

Von
Mitten in einer erfolgreichen Phase - Atlas steht in der Oberliga auf Platz vier und im niedersächsischen Pokal-Halbfinale - hat sich der Verein von Trainer Jürgen Hahn (47) getrennt. Die Gerüchteküche brodelt.

Hahn war seit Sommer 2013 tätig und führte die Mannschaft von der Kreisliga in die Oberliga. Er kam über Jahn Regensburg II, VfL Stenum und VfB Oldenburg II zu Atlas. Seine Verdienste sind unbestritten.

Aber nicht alle Spieler folgten ihm, dessen Vertrag bis zum 30. Juni 2019 läuft. Der Vereinsvorsitzende Manfred Engelbart spricht von „Abnutzungserscheinungen“ und einem „schleichenden Prozess“.

Trio übernimmt als Interimslösung

Hahn wird zitiert: „Ich wüsste nicht, was ich mir vorwerfen lassen muss.“ Bis zur Winterpause übernehmen der seit kurzer Zeit als Teammanager tätige Benno Urbainski sowie Sportvorstand Bastian Fuhrken und Daniel von Seggern, langjähriger Spieler und jetzt Coach der zweiten Mannschaft, die Aufgaben.

Als Hahn-Nachfolger wird unter anderem Marcel Bragula (44) genannt, der beim Bezirksligisten VfL Wildeshausen seit Jahren erfolgreich tätig ist. Auf Anfrage wollte sich der Berufssoldat und Inhaber der UEFA-B-Lizenz, der freundschaftliche Kontakte mit Atlas-Verantwortlichen hat, dazu nicht äußern.

Teile den Bericht

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.