Seit drei Jahren sind bei der Schaffermahlzeit auch Frauen als Gäste zugelassen. Foto: Schlie
Brudermahl

Schaffermahlzeit erwartet einen besonderen Gast

Von
Olaf Scholz, Frank-Walter Steinmeier - das Bremer Schaffermahl ist bekannt für seine illustren Gäste. Kommendes Jahr hat sich erneut ein hochrangiger Politiker angekündigt: Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer

Wenn am 8. Februar nächsten Jahres die Obere Rathaushalle erneut zum Austragungsort der 475. Bremer Schaffermahlzeit wird, dann wird zwischen den 300 erwarteten Gästen in Frack und Kapitänsuniform ein besonderer Gast sitzen: Michael Kretschmer, amtierender Ministerpräsident des Bundeslands Sachsen, ist als Ehrengast angekündigt.

Die Entscheidung, den CDU-Politiker einzuladen, erfolgte nicht zufällig: „Wir möchten auch in anderen Teilen der Bundesrepublik Werbung für den Standort Bremen machen“, erklärt einer der drei amtierenden Schaffer, Hermann Schünemann, gegenüber dem Magazin „buten un binnen“.

Das Bremer Schaffermahl gilt als das älteste Brudermahl der Welt. Bis in die Abendstunden wird den Gästen in genau getakteten Zeitabständen ein Fünf-Gänge-Menü serviert. Zudem werden insgesamt zwölf Reden gehalten. Die an dem Abend gesammelten Spenden gehen an die Stiftung Haus Seefahrt.

 

Teile den Bericht

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.