Polizei Ein schwerer Unfall ereignete sich am Samstagnachmittag in Bremen-Osterholz. Symbolfoto: WR
Osterholz

Mofafahrer schwer am Kopf verletzt

Von
Bei einem Unfall zwischen einem Mofafahrer und einem Auto verletzte sich ein 18-Jähriger schwer.

Gegen 16.10 Uhr bog der junge Zweiradfahrer nach Polizeiangaben von einer Hofausfahrt  auf die Osterholzer Landstraße, als der 24-Jährige zeitgleich mit  seinem BMW in Richtung Osterholzer Heerstraße fuhr. Der Autofahrer erfasste den 18-Jährigen und schob ihn etwa 40 Meter vor sich her.

Dabei löste sich offenbar der Schutzhelm des jungen Mannes, der schwere Kopfverletzungen erlitt. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten umgehend in ein Bremer Krankenhaus.

Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei dem 24-Jährigen laut Polizei einen Wert von knapp 0,5 Promille. Die Einsatzkräfte stellten seinen Führerschein sicher und ordneten eine Blutentnahme an.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

1 Antwort

  1. Gunnar-Eric Randt sagt:

    Eine Bremens Personalhaushalt belastende Folge des Versagens der Sieling-Politik

    Haben die Niedersachsen immer noch nicht ausreichend Bettenkapazitäten in ihren eigenen Krankenhäusern geschaffen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.