Niclas Füllkrug soll mit seiner Torgefährlichkeit Werder den Sieg gegen Köln ermöglichen. Foto: gumzmedia/nordphoto
Unternehmen Hoffnung

Mit Füllkrug in der Startelf

Von
Mit Torjäger Niclas Füllkrug in der Startelf greift Werder nach dem Strohhalm im Bundesliga-Abstiegskampf.

Werder braucht Schützenhilfe von Union Berlin gegen Fortuna Düsseldorf, um Platz 16 und damit die Relegationsspiele gegen den Dritten der 2. Bundesliga erreichen zu können. Bevor die Bremer aber zur Alten Försterei blicken dürfen, müssen sie im Weserstadion ihre Hausaufgaben erledigen. Nur ein Sieg gegen Köln eröffnet die Minimalchance. Holt Düsseldorf in Berlin einen Punkt, muss es schon mindestens ein Vier-Tore-Sieg sein.

Für die Nötigen Tore sollen heute Niclas Füllkrug und Milos Rashica sorgen. Füllkrug steht erstmals nach seiner Kreuzbandverletzung in der Startelf. Rashica, mit sieben Treffern immer noch Toptorjäger der Bremer, setzte vergangene Woche nach schwachen Leistungen aus und war unter der Woche verletzt.

Kevin Vogt kehrt als zentraler Defensivmann zurück ins Team. Erstmals ist auch Ömer Toprak wieder im Kader. Der Innenverteidiger sitzt auf der Bank. Christian Groß, vergangenen Samstag noch in der Startelf zählt nicht zum Aufgebot.

Aufstellung: Pavlenka – Gebre Selassie. Veljkovic, Vogt, Moisander, Friedel – M. Eggestein, Klaassen – Osako – Rashica, Füllkrug

Ersatzbank: Kapino, Augustinsson, Selke, Bittencourt, Pizarro, Sargent, Toprak, Bartels und Bargfrede.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.