Die Gerichte in der L'Orangerie sind schon lecker anzusehen. Foto: Harm
Findorff

Gaumenfreude mit Marktflair

Von
Mittagstisch im Restaurant L’Orangerie am Findorffer Wochenmarkt.

Ambiente

Die Herbstsonne lässt sich entspannt auf der Terrasse des Restaurants L’Orangerie am Findorff-Markt genießen. Auf den Stühlen liegen Decken; Pflanzen in großen Kübeln schirmen die Tische etwas voneinander ab. Wer dienstags, donnerstags oder samstags dort ist, kann von der Terrasse das Treiben auf dem Wochenmarkt beobachten. Optisch ist die L‘Orangerie ein Hingucker, weil das Restaurant mit dem gläsernen Anbau direkt an einem alten Bunker liegt. Das Restaurant ist barrierefrei erreichbar.

Essen

Von dienstags bis samstags können Gäste in der L’Orangerie mittags aus einer Wochenkarte wählen. Wir entscheiden uns für Ravioli alla Zucca mit Kürbisragout und gegrillter Poulardenbrust für 8,90 Euro sowie für den Herbstsalat mit Waldpilzen. Den Salat bessern wir mit Tagessuppe und Dessert zum Menü auf und zahlen für die drei Gänge insgesamt 13,90 Euro. Die Pilzsuppe ist schön würzig und schmeckt so, wie sie soll: nach Pilzen. Auch die gemischten gebratenen Pilze im Salat sind äußerst lecker und werden mit einem Joghurt-Dip serviert. Der dazu kommende Salat wird abgerundet mit einer süßlichen Vinaigrette, Granatapfelkernen und einem Papadam, einen dünn frittierten Brotfladen. Der Nachtisch ist ein sehr süßer warmer Cheesecake, der mit Sahne und einem Aprikosen-Fruchtspiegel serviert wird. Nach den drei Gängen ist man sehr gut gesättigt, der Salat alleine hätte einen Hungrigen aber wahrscheinlich nicht zufrieden gestellt. Die mit einer leicht süßlichen Tomaten-Ricotta-Creme gefüllten Ravioli schmecken ausgezeichnet, besonders wenn man sie mit dem cremigen Kürbisragout und der Balsamico-Creme kombiniert. Das Ragout mit den vielen bissfesten Kürbisstücken hätte etwas mehr Pfiff vertragen können. Die nötige Würze bringt aber die gegrillte Poulardenbrust. Das zarte Fleisch ist scharf gewürzt und mit frittiertem Rucola angerichtet.

Service

Der Service war freundlich, schnell und zuvorkommend. Auch das Schäkern mit den Gästen kommt nicht zu kurz.

Preise

Essen lecker, Qualität super: Hier stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis. Softdrinks und kleine Saftschorlen (beides 0,2l) gibt es für 2,70 Euro. Ein Glas Wein kostet (0,2l) kostet 5,50 Euro und ein Bier vom Fass (0,3l) bekommen Gäste für 2,90 Euro.

Fazit

Immer wieder.


L’Orangerie
Neukirchstraße 37a
Dienstags bis freitags 11.30 Uhr
bis 15 Uhr und 18 Uhr bis 0 Uhr, samstags 9 Uhr bis 00 Uhr, sonntags 18 Uhr bis 0 Uhr, montags Ruhetag
0421/84513825
lorangerie-bremen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function acf_get_setting() in /var/customers/webs/kps/live2.weserreport.de/public_html/wp-content/plugins/complianz-gdpr/integrations/plugins/acf.php:7 Stack trace: #0 /var/customers/webs/kps/live2.weserreport.de/public_html/wp-includes/class-wp-hook.php(287): cmplz_acf_script(Array) #1 /var/customers/webs/kps/live2.weserreport.de/public_html/wp-includes/plugin.php(206): WP_Hook->apply_filters(Array, Array) #2 /var/customers/webs/kps/live2.weserreport.de/public_html/wp-content/plugins/complianz-gdpr/class-cookie-blocker.php(119): apply_filters('cmplz_known_scr...', Array) #3 /var/customers/webs/kps/live2.weserreport.de/public_html/wp-content/plugins/complianz-gdpr/class-cookie-blocker.php(41): cmplz_cookie_blocker->replace_tags('...') #4 [internal function]: cmplz_cookie_blocker->filter_buffer('...', 9) #5 /var/customers/webs/kps/live2.weserreport.de/public_html/wp-includes/functions.php(4673): ob_end_flush() #6 /var/customers/webs/kps/live2.wese in /var/customers/webs/kps/live2.weserreport.de/public_html/wp-content/plugins/complianz-gdpr/integrations/plugins/acf.php on line 7