Auf dem Betriebshof proben die Mitglieder der Kinferfeuerwehr mit kleinen D-Schläuchen auch einen Löschangriff. Fotos: pv
Kinderfeuerwehr

Feuerlöschende Drachen

Von
Bremens einzige Kinderfeuerwehr ist sehr begehrt.

In der Hitliste der Berufswünsche steht bei Kindern die Feuerwehr weit oben. Das war auch bei bei Fabian und Robin so. Das hatte auch damit zu tun, dass die beiden aus dem Bremer Osten einmal mit einem Feuerwehrwagen zum Kindergarten gebracht wurden.

Normal ist das freilich auch in Mahndorf nicht. Wenn Fabians Vater, Volker Karstens, aber gleichzeitig Wehrführer bei der Freiwilligen Feuerwehr um die Ecke ist, dann ist so etwas aber schon mal möglich. Und letztlich sollte dies auch den Anstoß für die Gründung einer Kinderfeuerwehr im Ortsteil geben. Denn die Kindergarten-Freunde von Fabian und Robin waren alleine vom Zuschauen sofort Feuer und Flamme.

Weg frei für eine Kinderfeuerwehr

„Ganz viele Kinder fanden das ganz toll und die Eltern fragten nach, ob man nicht auch eine Kinderfeuerwehr gründen könnte“, erinnert sich Fabians Mutter Janine Karstens, die Chefin der Kinderfeuerwehr. Nachdem es in Bremen seit langem schon Jugendfeuerwehren gibt – aktuell sind es 13 – machte eine Änderung des Bremer Hilfeleistungsgesetzes im Jahr 2016 auch den Weg frei für eine Kinderfeuerwehr. Und da machten sie in Mahndorf gleich Nägel mit Köpfen: 2017 gründeten sie die erste und bisher auch einzige Kinderfeuerwehr der Hansestadt und können sich seither über ausreichend Nachfrage nicht beschweren. „Mehr als 18 Kinder ab sechs Jahre können wir leider nicht aufnehmen“, bedauert Janine Karstens, über eine Warteliste bestehe aber die Möglichkeit, einen frei werdenden Platz zu erhalten.

Die Kinderfeuerwehr hat sogar ihr eigenes Logo auf ihrer Ausrüstung.

Mahndorfer Löschdrachen heißen die kleinen Kameraden, die ihr eigenes Logo auf ihren Ausrüstungen tragen. Dass der Talentschuppen mit echtem Feuer in Berührung kommt ist allerdings nicht vorgesehen. Stattdessen wird viel rund um die Erste Hilfe und das Verhalten in Notfällen und ernsten Situationen oder das richtige Absetzen eines Notrufs vermittelt. Natürlich inklusive Brandschutz, und da wird auch mit Wasser, Schläuchen und Spritze geübt.

Kein geregelter Betrieb im Moment

Corona hat aber auch die Freiwillige Feuerwehr in Mahndorf hart erwischt. Die Wachbereitschaft ist zwar weiterhin gegeben, doch es findet auch bei den Erwachsenen kein geregelter Betrieb statt. Die Kinder- und Jugendfeuerwehren hat es deswegen ebenfalls hart getroffen. Der Nachwuchs ist ausgesperrt.

Damit überhaupt noch etwas für die Kinder und Jugendlichen stattfinden kann, haben sie in Mahndorf ein Alternativprogramm entwickelt. Vor der Wache haben sie eine Kiste aufgestellt, in der die Kinder sich einmal pro Woche neue Aufgaben abholen können. Natürlich gibt es da feuerwehrspezifische Herausforferungen wie etwa Seilkunde mit dem Üben von Feuerwehrknoten, Auch ein Quiz mit Fragen zu Feuerwehr- und Allgemeinwissen fehlt nicht.

Eltern unterstützen

„Die Kinder freuen sich und sind zufrieden. Außerdem haben wir das Glück, dass wir auch großartige Eltern haben, die uns auch in dieser schweren Zeit super unterstützen“, erzählt Janine Karstens, die neben ihrer Stellvertreterin Maren Bundels von weiteren vier Kameraden bei der Jugendfeuerwehr unterstütz wird.

Zwar ist die kleine Truppe ziemlich jungslastig, doch auch drei Mädchen sind dabei. Was die Kinderfeuerwehr neben dem gemeinsamen Drachen-Logo auszeichnet ist, dass die Mitgliedsbeiträge zu 100 Prozent an die Kinder zurückgegeben werden – etwa über gemeinsame Ausflüge oder Unternehmungen. Ähnlich sieht es bei der Jugendfeuerwehr aus, zu der die Kinder dann mit 10 Jahren überwechseln.

Kinder dürfen auch viel Technisches machen

„Bei uns dürfen die Kinder dann schon viel mehr machen, vor allen technische Sachen. Und insgesamt geht es tiefer in die Materie rein “, berichtet Marcel Lau, der für die Mahndorfer Jugendfeuerwehr zuständig ist.

Sehr schmerzhaft für Marcel Laus Schützlinge ist, dass auch Freizeiten wie das traditionelle Pfingstzeltlager in diesem Jahr ausfielen und so auch gemeinsame Events mit den befeundeten Jugendfeuerwehren aus Oberneuland, Osterholz und Farge.
Die Nachwuchsfeuerwehren haben auch Wettbewerbe und Abzeichen wie etwa die Kinderflamme in Silber und Gold sowie die Jugendflammen 1 bis 3.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function acf_get_setting() in /var/customers/webs/kps/live2.weserreport.de/public_html/wp-content/plugins/complianz-gdpr/integrations/plugins/acf.php:7 Stack trace: #0 /var/customers/webs/kps/live2.weserreport.de/public_html/wp-includes/class-wp-hook.php(287): cmplz_acf_script(Array) #1 /var/customers/webs/kps/live2.weserreport.de/public_html/wp-includes/plugin.php(206): WP_Hook->apply_filters(Array, Array) #2 /var/customers/webs/kps/live2.weserreport.de/public_html/wp-content/plugins/complianz-gdpr/class-cookie-blocker.php(119): apply_filters('cmplz_known_scr...', Array) #3 /var/customers/webs/kps/live2.weserreport.de/public_html/wp-content/plugins/complianz-gdpr/class-cookie-blocker.php(41): cmplz_cookie_blocker->replace_tags('...') #4 [internal function]: cmplz_cookie_blocker->filter_buffer('...', 9) #5 /var/customers/webs/kps/live2.weserreport.de/public_html/wp-includes/functions.php(4673): ob_end_flush() #6 /var/customers/webs/kps/live2.wese in /var/customers/webs/kps/live2.weserreport.de/public_html/wp-content/plugins/complianz-gdpr/integrations/plugins/acf.php on line 7