Gemeinsam mit Zweiradhändler Heiko Wellbrock (links) freuen sich Bastian Grimm, Reiner Westphal und Lothar Fricke (von rechts) vom Wirtschaftstreff auf den verkaufsoffenen Sonntag zur Autobörse am 17. April. Foto: Bosse Gemeinsam mit Zweiradhändler Heiko Wellbrock (links) freuen sich Bastian Grimm, Reiner Westphal und Lothar Fricke (von rechts) vom Wirtschaftstreff auf den verkaufsoffenen Sonntag zur Autobörse am 17. April. Foto: Bosse
25 Läden dabei

Verkaufsoffener Sonntag in Osterholz-Scharmbeck

Von
Dass die Geschäftsleute in Osterholz-Scharmbeck am Autobörsen-Sonntag ihre Läden öffnen, ist Tradition. Auch wenn die Schau erneut auf dem Messegelände stattfindet, gibt es am 17. April einen verkaufsoffenen Sonntag.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung haben die anwesenden Mitglieder des Wirtschaftstreffs seinerzeit diskutiert, ob man zur Autobörse oder aber zum Stadtfest Sonntagsöffnungen bevorzugt. Letztlich entschied man sich für einen verkaufsoffenen Sonntag am Wochenende der Autobörse.

Die findet zwar am kommenden Sonnabend, 16., und Sonntag, 17. April, zum mittlerweile fünften Mal auf dem Messegelände an der Stadthalle statt, dennoch wollen die Einzelhändler nicht kapitulieren und wünschen sich nach wie vor die Autobörse zurück in die City.

25 Geschäfte in Osterholz-Scharmbeck öffnen ihre Türen

Als Zeichen dafür öffnen viele Geschäfte am kommenden Sonntag, 17. April, in der Zeit von 13 bis 18 Uhr ihre Türen für interessierte Kunden und Besucher. „Wir haben bislang rund 25 Anmeldungen teilnehmender Geschäfte“, sagt Bastian Grimm als Vorsitzender des Wirtschaftstreffs. Er freut sich, dass einige Autohäuser – auch wenn sie erneut an der Stadthalle ausstellen – dennoch mehrere ihrer Fahrzeuge in der City postieren wollen, um zumindest ein Stück weit den Charme der Autobörse aufkommen zu lassen. 

Zudem empfiehlt sich die Osterholz-Scharmbecker Innenstadt am kommenden Sonntag für all jene, die sich zum Start ins Frühjahr womöglich noch in Sachen Zweirad informieren möchten. „Wir werden verschiedene Fahrräder vor Ort haben, über die sich die Besucher detailliert informieren können“, erklärt Bastian Grimm.

Bus-Shuttle pendelt zwischen City und Stadthalle

Als Rahmenprogramm seien desweiteren eine musikalische Beschallung der City, eine Hüpfburg für Kinder sowie diverse Grill- und Getränkestationen vorgesehen.

Halbstündlich pendelt zudem ein Bus-Shuttle zwischen dem Gymnasium an der Loger Straße und dem Stadthallen-Gelände, damit Interessierte den verkaufsoffenen Sonntag sowie die Autobörse und die Modernisierungsmesse der Volksbank an beziehungsweise in der Stadthalle unter einen Hut bekommen können.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.