Im Weserstadion füllen sich jetzt die Ränge. Foto: Kuhl Das Weserstadion bietet die billigsten Stehplätze der Bundesliga an. Foto: Kuhl
Preisvergleich

In Bremen sind die Plätze billig, das Bier teuer

Von
Die Wartezeit ist fast beendet, am Freitag startet die 54. Bundesligasaison mit dem Klassiker Bayern München gegen Werder Bremen. Aber wo ist der Stadionbesuch und das dazugehörige Bier besonders teuer und wo billig?

Am Wochenende geht endlich die Bundesligasaison wieder los und am meisten macht Spaß macht Fußballschauen immer noch im Stadion. Allerdings ist ein Stadionbesuch mittlerweile ein nicht ganz billiges Vergnügen.

Ein Preisvergleich der Bundesliga Stadien hat ergeben, dass es in Bremen mit 15 Euro die günstigsten Sitzplätze gibt. Billiger kommt man nur in den Genuss eines Fußballspiels, wenn man sich eine Stehplatzkarte in Hoffenheim  (12 Euro), Freiburg (13 Euro) oder Mainz kauft (13,50 Euro) kauft. Die teuersten Stehplätze gibt es beim Hamburger SV (17 Euro).

Am meisten muss man für den Stadionbesuch bei Bayern München bezahlen, dort fangen die Sitzplatzpreise bei 35 Euro an, danach folgen Freiburg (34 Euro) und der 1. FC Köln (33 Euro).

Bier kostet in Bremen am meisten

Wer aber gerne während des Spiels seinen Durst mit einem Bier oder einer Cola stillt, hat in Bremen leider Pech und wird sein, durch den günstigen Eintrittspreis, Erspartes schnell wieder los, vor allem beim Bier.

Hier führt das Weserstadion, wo der halbe Liter 4,30 Euro, das ist ein Euro mehr als in Hoffenheim, wo der halbe Liter nur 3,30 Euro kostet. An zweiter Stelle in der „Bierpreisrangliste“ stehen Hamburg, München, Berlin und Augsburg, dort bezahlt man 4,20 Euro.

Auch wenn man lieber nüchtern bleibt und sich für eine Cola entscheidet, müssen die Fans bei Werder tief in die Tasche greifen, 0,4 Liter kosten immerhin 4,10 Euro. Nur in Leipzig ist Limo mit 4,30 Euro teurer. Am wenigsten muss man für die Cola in Freiburg bezahlen, dort werden laut gutscheinsammler.de nur 2,70 Euro berechnet.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.