Das Orga-Team des I-Cup. Foto: pv Das Orga-Team des I-Cup. Foto: pv
Fußballturnier

Spaß beim inklusiven Sportangebot am Samstag

Von
Alle Menschen, unabhängig von ihrer Herkunft, sollen diverse Facetten der Welt gemeinsam erleben – in diesem Fall vor allem die sportlichen und spaßigen Seiten. Diese Idee steckt hinter dem I-Cup.

Das Wort Inklusion ist in aller Munde. Vielerorts wird es genannt, im Sportgarten wird es am kommenden Samstag gelebt. Zum sechsten Mal findet dort ein großes Fußballturnier von Menschen mit und ohne Handicap statt.

„Wir haben die Teilnahmebedingungen in keinster Weise eingegrenzt“, sagt Nikolai Goldschmidt vom Bremer Jugendring, einer der Institutionen, deren Mitglieder das Event auf die Beine stellen. „Und das war von Anfang an der Renner“, sagt der Mitorganisator.

14 Erwachsenen- und neun Jugendteams treten an

„Beim ersten Mal gingen gleich sechs Erwachsenenteams und sechs Jugendmannschaften mit jeweils zehn Spielern an den Start. Aktuell sind es 14 und neun.“ Gespielt wird auf Kleinfeldern, sodass jeweils sieben Kicker pro Team auf dem Platz gegeneinander antreten. Sie kommen überwiegend aus Bremen, aber auch zwei aus Cloppenburg sind dabei.

„Spaß werden alle haben, auch die Zuschauer“, ist sich Goldschmidt sicher. Denn Zaungäste können nicht nur zuschauen und anfeuern, sondern im Abseits selbst aktiv werden – beispielsweise Trampolin springen oder Beachvolleyball spielen. Ab mittags gibt es dann ein großes Grillbüfett, um verloren gegangene Energiereserven aufzufüllen.

Viele Institutionen organisieren das Event gemeinsam

So  vielfältig wie das Sportprojekt, so vielfältig ist auch jene Gruppe, die es organisiert: Mitarbeitende vom Jugendring, vom Martinsclub und vom Martinshof, von Werder Bremen, dem Sportverein ATS Buntentor, der AOK Bremen / Bremerhaven, Special Olympics Bremen sowie dem Sportgarten machen den I-Cup zu dem, was er ist: Ein Ereignis.

Unterstützung bekommen die Austragenden dabei nicht zuletzt auch vom Landesbehindertenbeauftragten der Stadt Bremen, Joachim Steinbrück.

Zum Programm: 9.30 bis zirka  12. 30 Uhr: Spiel der Jugendmannschaften mit anschließender Preisverleihung. Zirka 14 bis 19 Uhr: Spiel der Erwachsenen-Mannschaften mit anschließender Preisverleihung.

I-Cup im Sportgarten, Samstag, 10. September, ab 9 Uhr. Der Eintritt ist frei. Anmeldungen für das Turnier sind nicht mehr möglich.

Teile jetzt den Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.