Oberschule im Park Mit Reden, Musikeinlagen, Spiel und Spaß wurde die Fertigstellung des Erweiterungsbaus der Oberschule im Park gefeiert.Fotos: Schlie
Eröffnungsfeier

Ein Neubau für die Oberschule im Park

Von
In der Oberschule im Park in Oslebshausen konnte jetzt der Erweiterungsbau eröffnet werden, zur Freude der Schüler. Das wurde dann auch mit vielen Gästen wie der Bremer Bildungssenatorin Dr. Claudia Bogedan gefeiert.

Die Schüler hatten sich mächtig ins Zeug gelegt, um die Fertigstellung des Erweiterungsbaus bei der Schule im Park gebührend zu feiern. Mit Getränken und Leckereien vom eigenen Catering-Service, Musikeinlagen und einem Neubau-Lied wurden die Gäste des Festaktes begrüßt.

Nach den jahrelangen Provisorien war den Schülern und dem Lehrerkollegium die Erleichterung gleichermaßen anzumerken, dass die Zeiten des Baulärms und der Containerklassen endlich der Vergangenheit angehören.

Wasserschaden auf der Zielgeraden

Dabei wurde es auf der Zielgeraden in der Oberschule im Park noch einmal richtig heikel, als Unbekannte zum Start in das neue Schuljahr das Erdgeschoss unter Wasser setzten und den Neubau so schwer in Mitleidenschaft zogen.

„Wir hatten nach dem Wasserschaden eine Schrecksekunde hinter uns. Er ist aber heilbar, auch wenn wir mit einer kleinen Verzögerung leben müssen“, erklärte Bildungssenatorin Dr. Claudia Bogedan, die sich ebenso wie die Schulleiterin Monika Steinhauer erleichtert zeigte, dass im Neubau bald unterrichtet werden kann.

In der Oberschuile im Park ist man sehr zufrieden

Mit dem Erweiterungsbau zeigen sich nämlich alle hochzufrieden. Insgesamt investierte die Behörde 4, 6 Milionen Euro in den Bau, der mit modernster Technik ausgestattet ist und über eine moderne Lehrküche mit Speisesaal sowie ausreichend Platz für den Catering-Service verfügt.

Steinhauer zeigte sich bei der Feier zugleich voll des Lobes für die Architekten und Baufirmen. Durch die guten Absprachen habe der Bauablauf seit dem ersten Spatenstich im April 2015 fast reibungslos funktioniert.

Teile jetzt den Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.