Blick auf den Bremer Marktplatz mit vielen Menschen. Die Zuschauer auf dem Marktplatz waren aufgefordert, auch mitzusingen. Foto: Schlie
Mitsingfest

Bremer Geschichte in elf Liedern

Von
Schulklassen, Kindergartengruppen und Chöre haben auf dem Bremer Marktplatz ein fröhliches Mitsingfest gefeiert. Unter dem Motto "Bremen so frei" sangen auch Bürgermeister Carsten Sieling und Werder-Ikone Marco Bode mit.

32 Schulklassen, eine Kindertagesstätte und zehn Chöre hatten sich im Vorfeld zur zweiten Auflage des Mitsingfestes “Bremen so frei” angemeldet. Ganz so voll wie bei der Premiere im vergangenen Jahr war der Marktplatz jedoch nicht. Das lag sicher auch an der Hitzewelle und der Warnung der Veranstalter, dass gesundheitlich geschwächte Personen die Hitze des Platzes lieber meiden sollten.

Die Texte der elf Lieder erzählen die bremische Geschichte, handeln von Weser und Hanse, von Wilhelm Kaisen und Bremerhaven, der Gräfin Emma – und sogar der Fuß von Claudio Pizarro spielt eine Rolle. Sie stammen aus der Feder von Imke Burma, die Musik von den Gebrüdern Jehn.

Bremer Promis singen mit

Neben Bürgermeister Carsten Sieling sangen unter anderem Altbürgermeister Henning Scherf, Bürgerschaftspräsident Christian Weber, Werder-Aufsichtsrat Marco Bode und Ortsamtsleiterin Hellena Harttung mit.

Wer das Mitsingfest verpasst hat, sich aber für die Lieder interessiert, findet Noten, Texte und weitere Informationen auf der Internet-Seite bremen-so-frei.de.

Teile den Bericht

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...