Ankunft am Mannschafts-Hotel: Auch Fin Bartels (rechts) und Philipp Bargfrede nehmen am Trainingslager teil. Foto: nordphoto
Trainingslager

Werder-Stars in Südafrika angekommen

Von
Rund 13.000 Kilometer liegen zwischen Bremen und Südafrika. Etwa zehn Stunden waren sie unterwegs, Bremen-Frankfurt-Johannesburg. Nun sind die Werder-Stars gelandet. Im Trainingslager erwartet sie ein straffes Programm.

Die Presse und einheimische Werder-Fans warteten bereits: Am Donnerstagmorgen, 10 Uhr Ortszeit, traten die grün-weißen Kicker um Trainer Florian Kohfeldt aus den Toren des Ankunft-Terminals im Johannesburger Flughafen – und damit gleich vor die Kameras: „Der Flug war angenehm, auch wenn es eine Nacht mit wenig Schlaf war und wir mitten über Afrika ein paar Turbulenzen hatten“, sagte Aufsichtsrat-Chef Marco Bode gegenüber der „Deichstube“.

Dann ging es für den 29-köpfigen Kader ins Team-Hotel „The Fairway“, etwas Kraft schöpfen für die erste Trainingseinheit, die ab 15.30 Uhr deutscher Zeit anstand. Bis zum 12. Januar will sich die Mannschaft auf der Anlage des Fußballclubs Randburg AFC auf die Rückrunde vorbereiten.

Dafür stehen neben Trainingseinheiten laut Werder auch zwei Testspiele gegen eine Auswahl der Kaizer Chiefs (6. Januar) und den aktuellen Tabellenführer der südafrikanischen Premier Division (PSL) BidVest Wits (11. Januar) auf dem Programm.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.