Spendenempfänger der Volksbank Delmenhorst Schierbrok 2018 In einer kleinen Feierstunde stelle die Volksbank ihre Förderbilanz 2018 vor und dankte den Vereins- und Projektvertretern für ihr Engagement. Foto: Konczak
Engagement

Volksbank gibt 87.736 Euro für Vereine und Projekte

Von
Diese Bilanz kann sich sehen lassen: 79 Vereine und Projekte aus Delmenhorst und Ganderkesee haben 2018 von der Volksbank Delmenhorst Schierbrok insgesamt 87.736 Euro erhalten.

49.194 Euro stammen dabei aus den Reinerträgen des VR-Gewinnsparen. Die restlichen 38.542 Euro finanzierte die Bank aus eigenen Mitteln in Form von Sponsoring und Spenden. Das Motto dabei: „Was einer allein nicht schafft, das schaffen viele“ – der Kern der genossenschaftlichen Idee. Rund die Hälfte der Gelder kam gezielt Kindern und Jugendlichen zugute.

Forum für Engagierte

Um auf die geförderten Projekte und Vereine hinzuweisen, hatte die Volksbank für Dienstagabend Vertreter der begünstigten Organisationen in die Bank eingeladen. In einer kleinen Feierstunde würdigten die Volksbank-Vorstände Wolfgang Etrich und Martin Versemann das Engagement der meist ehrenamtlich tätigen Macher.

Zudem nutzten sie die Gelegenheit, um auf ihre neue Crowdfunding-Plattform aufmerksam zu machen. Seit dem Start vor drei Monaten konnten bereits drei Projekte erfolgreich über Crowdfunding finanziert werden, zwei davon sogar mit einer 115-prozentigen Erfolgsrate.

Crowdfunding-Plattform vorgestellt

Die gemeinnützigen Einrichtungen und Vereine stellen dabei ihre Vorhaben auf www.vbdel.viele-schaffenmehr.de vor und werben für ihre Ideen. Projektunterstützer können dann ihre Lieblingsprojekte finanzieren. Die Volksbank verdoppelt dabei jeden gespendet Euro bis einhundert Euro.

Zu den ersten drei erfolgreichen Projekten mit einem Volumen von zusammen 8.740 Euro zählen die Delmenhorster-Jugendhilfe-Stiftung (Projekt „Ab nach draußen“), der TV Jahn (Bau von überdachten Stehplätze) und der Förderverein der Grundschule Heide (Anschaffung einer Matschpumpe).

Unterstützte Vereine

Unterstützungen bis 2.000 Euro erhielten u.a.: Kirchengemeinde Hasbergen (Küchenutensilien für Turm-Café), Lauf-Club 93 Delmenhorst (Bewegungsförderung für Kinder), VSK Bungerhof (Handball-AG), Schülergenossenschaft „Küchenzauber“ (Projekt „Coffee to go“), VfL Stenum (Flutlichtanlage und Badmintonabteilung), Musikschule Delmenhorst (Anschaffung Querflöte), Theaterverein ProSzenium (Material für das Bühnenbild), Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Delmenhorst (DefibrilatorSchulungsgerät), Schützenverein Neuendeel (Schutzrollo für Messrahmen) und die Kirchengemeinde Schönemoor (Beamer mit Mikro und Headset).

Über Beträge zwischen 800 und 1.000 Euro freuten sich u.a.: Atlas Bowling Club Delmenhorst (Trainingskleidung), Förderkreis Käthe-Kollwitz-Schule (Kühlschrank für SchulObst), Förderverein Gymnasium an der Willmsstraße (Bodenläufer für Hochsprung), Jugendkunstschule Delmenhorst (Projekt „Kunst integriert“), Stadtjugendfeuerwehr Delmenhorst (Zelt für Jugendfreizeiten), Förderkreis Frauenhaus (Möbel Gemeinschaftswohnzimmer), Kanu-Club Hasbergen (Treppe zur Umgehung eines Wehres), TuS Heidkrug (Spielkabinen), TuS Hasbergen (Jugendfußball),
Förderkreis Hockeyclub Delmenhorst (Jugend-Torwartausrüstung), Förderverein BBS II Delmenhorst (InEar-Kopfhörer für Schulband), Förderverein Grundschule Bungerhof (Schüler-Bibliothek) und der Förderverein Kinderklinik Delmenhorst (Bilder für den Krankenhausflur).

Darüber hinaus erhielten diverse Schulen, Kindergärten Musik- und Gemeindeeinrichtungen Einzelförderungen bis 700 Euro. Hiervon wurden zum Beispiel Spielgeräte, Instrumente sowie Bücher- und Infomaterialien angeschafft.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.