Rathaus Ein Besuch auf dem Marktplatz gehört auch zum Besuchsprogramm des niederländischen Königspaares. Foto: WR
Niederlande

Niederländisches Königspaar besucht Bremen

Von
König Willem-Alexander und Königin Máxima sind am Mittwoch zu Gast in der Hansestadt. Sie besuchen mehrere Unternehmen in Bremen und Bremerhaven. Mittags ist ein Spaziergang in der Bremer Innenstadt geplant.

König Willem-Alexander und Königin Máxima kommen am Mittwoch, 6. März, nach Bremen. Dabei soll es besonders um die Wirtschaftsbeziehungen gehen. Die beiden besuchen gemeinsam mit der niederländischen Außenhandelsministerin Sigrid Kaag Unternehmen aus den Bereichen Raumfahrt und Off-Shore-Windenergie.

Das Königspaar besucht jedes Jahr ein oder zwei Bundesländer. Der Besuch in Bremen soll dazu beitragen, die Möglichkeiten für wirtschaftliche Kooperation, auch im internationalen Rahmen, zu erweitern.

Straßen in der Innenstadt gesperrt

König Willem-Alexander und Königin Máxima werden am Mittwochmorgen von Bürgermeister Carsten Sieling und seiner Ehefrau Alexia Sieling begrüßt. Anschließend besuchen sie gemeinsam den Airbus-Standort in Bremen und essen gemeinsam mit Mittag. Ein kurzer Spaziergang vorbei an den Bremer Stadtmusikanten und am Roland ist im Anschluss geplant. Dann geht es weiter zur Handelskammer.

Nachmittags besucht das Königspaar das Fraunhofer-Institut für Windenergiesysteme in Bremerhaven. Dort sind derzeit ungefähr 150 deutsche und niederländische Teilnehmer des Kongresses „Market Place: Offshore Wind in the Netherlands and Germany“. Ihren Besuch in Bremerhaven beenden Willem-Alexander und Königin Máxima im Alfred-Wegener-Institut.

Aufgrund der Sicherheitsvorkehungen kommt es am Mittwoch im Innenstadtbereich zu Einschränkungen. Die Polizei Bremen teilt mit, dass zwischen 11 und 15 Uhr die Straßen rund um den Marktplatz (Stintbrücke, Langenstraße, Hakenstraße, Am Markt)  temporär gesperrt werden.

 

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.