Das Posaunenquartett „OPUS 4“wird bespielsweise Stücke von Claudio Monteverdi, Heinrich Schütz, Josquin des Prez, Johann Sebastian Bach und Irving Berlin spielen. Foto: pv Das Posaunenquartett „OPUS 4“wird bespielsweise Stücke von Claudio Monteverdi, Heinrich Schütz, Josquin des Prez, Johann Sebastian Bach und Irving Berlin spielen. Foto: pv
Kirchenkonzert

Musik von Bach bis Gershwin

Von
Das Posaunenquartett „OPUS 4“ spannt bei seinem Konzert in der St.-Katharinen-Kirche in Schönemoor den musikalischen Bogen „Von Bach bis Gershwin“. Musiziert wird am Sonnabend, 12. November, ab 17 Uhr.

Das Ensemble wurde 1994 gegründet. Heute besteht es aus dem Leiter Jörg Richter (Alt- und Tenorposaune), Mitbegründer Dirk Lehmann, beide vom Gewandhausorchester zu Leipzig, dem freischaffenden Musiker Stephan Meiner (Tenor), und Wolfram Kuhnt (Bass), Mitglied der Staatskapelle Halle.

„Bei dem  Konzert in Schönemoor wird Dirk Lehmann wegen dienstlicher Belange durch Michael Peuker an der Tenorposaune ersetzt“, berichtet Wiebke Steinmetz von der regioVHS. „Wir sind glücklich, diese hochkarätigen Musiker nach Ganderkesee holen zu können. In der Vergangenheit trat in der Gemeinde bereits das Streicherensemble aus Leipzig auf“, ergänzt die Programmleiterin für Kultur.

Veranstaltungsort mit besonderer Akustik

Die evangelische Kirche an der Schönemoorer Dorfstraße 10 dient durchschnittlich einmal im Monat als Konzertsaal. Der Kontakt zur regioVHS besteht seit gut zweieinhalb Jahren. Bis zu 140 Besucher finden in der Kirche Platz. „Der Ort hat eine ganz besondere Akustik. Vor allem bei barocker Musik. Trotzdem freuen wir uns, dass wir die Musiker davon überzeugen konnten, nicht nur klassische Werke aufzuführen“, teilt Steinmetz mit.

Vom Barock über Jazz bis zu den Bremer Stadtmusikanten

„OPUS 4“ präsentieren ihr Konzertprogramm „Von Bach bis Gershwin“. Das Publikum darf sowohl auf Kompositionen von Johann Sebastian Bach und Josquin des Prez als auch auf „Die Bremer Stadtmusikanten“ nach Jan Koetsier und „American in Paris“ von Daniel Sutton nach George Gershwin gespannt sein. „Die vier Musiker werden die gesamte musikalische Bandbreite vom Barock bis zum Jazz abdecken“, sagt Susanne Wöhler, Pfarrerin der St.-Katharinen-Kirche in Schönemoor.

Das Konzert wird durch die Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) gefördert, so dass die Tickets zum Preis von 15 Euro angeboten werden können. Kunden der LzO erhalten gegen Vorlage ihrer Sparkassen-Card einen Rabatt von zwei Euro. Die Tickets sind bei der regioVHS unter Telefon 04222 4 44 44 oder 04408 92 31 62 sowie an der Abendkasse erhältlich.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar