Volksbank-Vorstand Jan Mackenberg (rechts) und -Marketingleiter Jens Themsen stellten das Programm der 14. Modernisierungsmesse vor. Foto: Bosse Volksbank-Vorstand Jan Mackenberg (rechts) und -Marketingleiter Jens Themsen stellten das Programm der 14. Modernisierungsmesse vor. Foto: Bosse
Immobilien

14. Modernisierungsmesse in Osterholz-Scharmbeck

Von
Die Volksbank Osterholz-Scharmbeck lädt für Sonnabend, 22., und Sonntag, 23. April, zu ihrer Modernisierungsmesse ein. Wie in den Vorjahren kommen die 31 Aussteller parallel zur Autobörse in der Stadthalle zusammen.

Die Modernisierungsmesse der Volksbank hat sich in der Stadthalle von Osterholz-Scharmbeck etabliert. Sowohl Aussteller als auch Besucher finden dort angesichts der guten Parkmöglichkeiten optimale Bedingungen vor.

Pa­rallel zur Fachmesse für alle Häusle­bauer und -sanierer findet die Auto­börse rings um die Stadthalle herum statt. Während sich Besucher also im Außenbereich funkelnde Neuwagen anschauen können, erhalten sie in der Stadthalle Anregungen zur Verschönerung und Wertsteigerung ihrer Immobilie.

Modernisierungsmesse seit Monaten ausgebucht

Volksbank-Marketingleiter Jens Themsen weiß zu berichten, dass sich insgesamt 31 Aussteller für die Modernisierungsmesse am Sonn­abend, 22., und Sonntag, 23. April, jeweils von 10 bis 18 Uhr, angemeldet haben. „Wir sind seit Monaten ausgebucht.“

Pro Gewerk wurden maximal zwei Betriebe ausgewählt. Das soll vermeiden, dass der Besucher beispielsweise drei Photovoltaik-Experten, aber keinen Maler vorfindet.

31 Aussteller garantieren komfortablen Rundgang

Auch hat die Volksbank ganz bewusst eine Höchstgrenze an Messeständen gesetzt. „Auf diese Weise können wir den Besuchern einen wirklichen Rundgang gewährleisten. Der wäre bei noch mehr Ausstellern nicht mehr realisierbar“, so Jens Themsen. Dass die Autobörse parallel und direkt nebenan auf dem Außengelände stattfindet, bezeichnet Volksbank-Vorstand Jan Mackenberg als „gutes Zugpferd für uns“.

Traditioneller Bestandteil der Modernisierungsmesse ist ein Sonder­kredit-Programm, das die Volksbank alljährlich am Veranstaltungswochenende auflegt. Das heißt, dass Interessierte sich an den beiden Messetagen ihr gewünschtes Budget zu einem vergünstigten Zinssatz unverbindlich reservieren lassen können. „Diesmal bieten wir einen Zins von 1,29 Prozent auf zehn Jahre an“, so Mackenberg.

Interessierte können sich Gelder reservieren

Ob die Summe dann tatsächlich in Form eines Baufinanzierungskredits abgerufen wird, kann der Kunde später immer noch entscheiden. „Zu etwa 60 Prozent nehmen die Interessenten ihr reserviertes Angebot dann auch wahr“, weiß Jens Themsen.

Jeder Reservierung geht ein Gespräch mit qualifizierten Baufinanzierungsberater der Volksbank voraus. Über 300 solcher Gespräche wurden bei der Modernisierungsmesse im Vorjahr geführt.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreiben Sie einen Kommentar