Vertreter von Stadtverwaltung und Osterholzer Erntefestkomitee kamen vorm Rathaus zusammen, um die Wettmodalitäten zu besprechen. Foto: Bosse Vertreter von Stadtverwaltung und Osterholzer Erntefestkomitee kamen vorm Rathaus zusammen, um die Wettmodalitäten zu besprechen. Foto: Bosse
Erntefest

Verwaltung setzt auf 150 Osterholz-Scharmbecker

Von
Am kommenden Wochenende wird das 150. Osterholzer Erntefest gefeiert. Neben einer Stadtwette wartet in diesem Jahr auch eine große Tombola auf die Besucher.

Zur Jubiläumsausgabe haben die Mitglieder des Osterholzer Erntefestkomitees die Stadtverwaltung herausgefordert. Im Rahmen einer Stadtwette solle die Rathaus-Spitze mindestens 150 Bürger motivieren, in einem weißen Oberteil, mit Strohhut und einer Sonnenblume am Festumzug, Sonntag, 13. August, ab 14 Uhr, teilzunehmen.

Nun kamen Komitee-Mitglieder und Rathaus-Mitarbeiter zusammen, um die genauen Modalitäten zu besprechen. Wichtig sei, dass die Teilnehmer sich in ihrer „Verkleidung“ zwischen 13 und 13.45 Uhr an der Kreuzung der Osterholzer Straße, gegenüber der Polizei, einfänden. Dort werde schließlich gezählt. Dort erhielten sie zum Dank auch Getränkegutscheine.

Verwaltung nimmt die Wette optimistisch an

„Der Bürgermeister und ich sind sehr optimistisch, dass wir auch mehr als 150 Bürger zusammenbekommen“, gab Osterholz-Scharmbecks Erste Stadträtin Bettina Preißner das Ziel aus. Mit dem einen oder anderen Accessoire könne das Team der Stadtverwaltung auch vor Ort aushelfen, sollte es hier und da beispielsweise an der Sonnenblume hapern.

Wetteinsatz sind übrigens 150 Liter Freibier für die Party am Montagabend im Festzelt. Die Rechnung zahlt dann entweder die Verwaltung oder das Festkomitee.

Tombola mit 150 Gewinnen

Jürgen Schröder, Nadine Baumann, Guido Müller und Nico Hickmann (von links) vom Erntefestkomitee stellten die Tombola vor.  Foto: Bosse

Jürgen Schröder, Nadine Baumann, Guido Müller und Nico Hickmann (von links) vom Erntefestkomitee stellten die Tombola vor. Foto: Bosse

Weiterer besonderer Programmpunkt des 150. Erntefests ist eine Tombola, die es lange Zeit nicht gegeben hat. Ab Freitag sind die Losverkäufer auf dem Gelände unterwegs, zum Stückpreis von 1 Euro können Besucher ihr Glück herausfordern. Als Hauptpreis lockt eine Sitzgarnitur, als zweiter eine Heckenschere, als dritter eine Torfkahnfahrt für 16 Personen, der vierte Hauptpreis ist ein Kugelgrill.

Aber es warten noch viele weitere Gewinne: „Passend zum Jubiläum vergeben wir 150 Preise. Abgesehen von den vier Hauptgewinnen haben die einen Wert zwischen 5 und 30 Euro“, berichtet Nadine Baumann, zweite Vorsitzende des Osterholzer Erntefestkomitees.

Alle Preise seien dann zwischen dem 15. und 18. August bei der Malerei Gerbing in Pennigbüttel abzuholen. Komitee-Mitglied Jürgen Schröder freut sich im Nachhinein, „wie selbstverständlich die meisten Firmen uns Gewinne zur Verfügung gestellt haben – ganz toll“.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreiben Sie einen Kommentar