Musik mit Botschaft: Joshi Rasch, Florian Altevogt, Eva Hammerschmidt und Ralph Coquette bilden die Band Papergrass. Foto: Claudia May
Konzert

„Musik, die wachrüttelt“

Von
Die Huder Spacerock-Band Papergrass bringt ihr neues Album "Eternity" raus und spielt ein Release-Konzert im Forum der Peter Ustinov-Schule.

Musik, die eine Geschichte erzählt und die Leute mit auf eine Reise nimmt. Das ist das Konzept von Ralph Coquette und seiner Band „Papergrass“. Dabei sind die musikalischen Arrangements der vierköpfigen Truppe mal schonungslos düster, im nächsten Moment wieder unschuldig und verträumt, aber stets ohne das sprichwörtliche Blatt vor dem Mund.

Themen mit Tiefe

Nach vier Jahren bringt die Band nun ein neues Album heraus: Auf „Eternity“, zu Deutsch Ewigkeit, geht es insbesondere um Konsum und Ausbeutung, über die sich überarbeitende Gesellschaft und das, was am Ende von ihr übrig bleibt. Aber auch um Hoffnung, das Miteinander und die daraus resultierende Harmonie. „Alles was in uns steckt, haben wir auf die Platte gepackt. Das Gute, das Böse, das Chaos und die Trauer“, erklärt Frontman Ralph Coquette.

Spezieller Sound

Songs wie „Just work“ erzählen beispielsweise von Überarbeitung, davon nur noch zu funktionieren. „Don’t ask, just work“, befehlt Coquette zu kräftigen Gitarren-Riffs und eindringlichem Beat in dem dazugehörigen Animations-Musikvideo, welches auch auf Youtube zu sehen ist. Weitere acht Titel sind auf dem neuen Werk zu hören. Teils psychedelisch, teils progressiv. Zum ersten Mal finden sich aber auch arabische Rhythmen und Voodoo-Trommeln auf dem neuen Tonträger.

Am Ende wird alles gut

„Unser Sound ist experimentell. Besonders die Musik der 70er Jahre hat großen Einfluss auf uns“, betont Coquette. Ziel sei es, die Leute zu erreichen, zum Nachdenken zu bringen oder gar wachzurütteln. „Wir verstehen uns als Botschafter“, so der Vollblut-Musiker. Positive Schwingungen und dass am Ende alles gut würde, seien stets der Kern ihrer Lieder.

Release-Konzert für den guten Zweck

So kam es, dass Papergrass und der Verein „Helfen ohne Grenzen Münsterland“ zusammengefunden haben, um gemeinsam aktiv etwas gegen die Krankheit Depression zu tun: Zu einem CD-Release Konzert lädt das Space-Rock-Quartett für Samstag, 2. Juni, 19 Uhr ins Forum der Peter Ustinov-Schule, Vielstedter Kirchweg 15, ein. Der Eintritt kostet zehn Euro. Im Vorverkauf gibt es die Tickets bei der Avia Tankstelle, Parkstraße 77, in Hude. Von jeder verkauften Karte kommt ein Euro dem gemeinsamen Projekt „Stark durch Musik“, zugute. Bei dem Projekt geht es darum, junge Musiker dabei zu unterstützen, ihre eigenen Songs zu komponieren.

Das Album „Eternity“ gibt es ab 25. Mai in allen Download-Portalen sowie in der Buchhandlung Lesen & Mehr in Hude. Weitere Informationen zur Band gibt es auch online auf www.papergrass.eu.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.